Montag, 22. Februar 2021

Schrank-

Leichen

Meine Schwesterfreundin musste vor Weihnachten ihr Elternhaus räumen. Um sie zu unterstützen, habe ich ihr geholfen.


In fast jedem Zimmer stiessen wir in den Schränken auf kindskopfgrosse, handgewickelte Baumwoll-Garn-Knäuel


Die lägen schon fast 50 Jahre da, müffeln, sind fleckig - nein, ich will sie nicht haben.
 Sie sind zu gruselig!

Wieder zu Hause, liess mir der Gedanke an das Garn keine Ruhe - und so habe ich meine Schwesterfreundin gebeten, mich nochmals mit zu dem alten Haus zu nehmen, damit ich 2 - 3 Knäuel von dem Garn doch noch mitnehmen könnte.
Mitgenommen habe ich dann 10 Knäuel. Damit es mich im Nachhinein nicht wieder reut.


Die Knäuel in einer Schüsseln, habe ich mit der Haspel Strangen gewickelt.


Nach jedem Knäuel fanden sich Staub und Kapselresten der Pflanzen in der Schüssel


Die Strangen habe ich in Waschnetzen mit 60 Grad gewaschen, etwas Bleiche in den Spülgang.
Die Baumwolle ist wunderschön geworden.
Nun trocknet sie, und ich brüte darüber, was ich nun damit machen soll....

Habt einen reinen Tag!
Herzlichst
yase

Kommentare:

  1. Hallo Yase,
    mit so toller Wolle kann man auf jeden Fall den Alltag aufhübschen ;-)
    Da warst du wirklich sehr fleissig, und du hast da einen wahren Schatz gerettet.
    Ich hätte folgende Idee.
    Erstmal alles wickeln und waschen und verschenken und verkaufen, Wollgeschäfte sind ja geschlossen.
    Ich würde es mehrfach mit dicker Nadel verhäkeln evtl. für Utensilo , Netze, oder
    auch einfärben für eine Decke und und und.
    Ich wünsche Dir viele kreative Ideen damit.
    Liebe Grüße von Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Wow das sieht ja toll aus nach dem Waschen, wie neu, wie fein und leuchtend hell. Da wird Dir sicherlich das eine oder andere Strickprojekt einfallen....

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Yase, das ist ein schöner alter Fund. Ich bin schon gespannt, was du daraus machst.
    Liebe Grüße Carolyn

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Yase,
    hui. So viel Baumwolle.
    Um ehrlich zu sein habe ich die schon ewig nicht mehr verstrickt und auch keine Idee, was daraus werden könnte.
    (Die Blütenköpfchen meiner Schneeglückchen waren allerdings auch aus einem naturfarbenen Baumwollrest.)
    Dir wrd bestimmt etwas einfallen. Ich bin gespannt!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yase, das hat sich gelohnt. Was für eine schöne Wolle! Vielleicht kannst Du sie noch einfärben?
    Liebe Grüsse
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Wie gut, dass du die Wolle doch genommen hast ... deine Behandlung hat sich gelohnt und eingefärbt wird sie sicher zu einem tollen Werkstück mit Geschichte werden.
    Einen gemütlichen Abend wünscht dir Marita

    AntwortenLöschen
  7. Wie gut, dass du dir das nochmals überlegt hast.
    Auch ich habe genau solche Erfahrungen gemacht, obwohl es zuerst gar nicht danach aussah, wurde ich positiv von solchem Material überrascht. Die Qualität ist erst auf den zweiten Blick sichtbar.
    Bin schon sehr gespannt, was du daraus zauberst.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  8. Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt - ich hätte nicht gedacht, dass das Garn wieder so schön sauber wird!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für Deinen Kommentar, Ich freue mich sehr darüber!
Herzlichst yase
-------------------------------------------------------------
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.