Montag, 19. November 2018

Herbst an

der Türe

Langsam räume ich den Garten winter-fertig auf


Aber bevor ich mich der Weihnachtsdeko widme, die ich immer erst am 1. Advent einweihe, habe ich einen meiner Rebenkränze vom Sommer noch zu Ehren kommen lassen


Die Hortensien stehen immer noch schön - Aber wenn da Schnee drauf liegt, gehen die Büsche kaputt


Also werden die Blüten alle abgeschnitten,


und ein kleiner Teil davon habe ich auf den Kranz gewickelt.
Bis zur Weihnachtsdeko hält der sich wunderbar!


Habt einen blühenden Tag!

Herzlichst
yase

Freitag, 16. November 2018

Der zweite

 Streich 

(Kann Werbung enthalten: Verlinkungen zu anderen Blogs, Materialangabe)

Da meinTaschenschnitt im Grunde kein Schnitt, sondern eine Faltanleitung ist, habe ich gleich weiter gemacht, und das schöne Kunstleder gefaltet.....


Da kein Material für die Träger übrig war, habe ich die bereits vorhandenen Träger nochmals verwendet. In "Echt" passt die Farbe vom Samt weitaus besser zum Taschenmaterial.


Beim Kunstleder sieht man die Falten um einiges besser, als bei der Probetasche


Die Falte in der Seite habe ich diesmal nach unten gefaltet.
Hier sieht man die Origami- Bodenecke auch schön. 
Die Tasche sieht etwas zerknautscht aus - wie ich, morgens im Bad. 
Deshalb ist sie mir wohl auch so sympathisch....


Gefüttert habe ich mit einem Baumwollstoff aus dem Fundus.
Auf den Fotos wirkt er etwas grell - ist leider auch in Natura eher so.
Der silberne "Y"- Anhänger habe ich vor Jahren mal in Barcelona gekauft. 
Nun kommt er zu neuen Ehren, obwohl mir ein Reissverschlussbaumler mit einer Glasperle vorschwebt


Die Farbe macht die Tasche eher zu einer Sommertasche, 
auch weil ich keine Schuhe in dieser Farbe für den Winter (mehr) bekommen habe.
Schon ausverkauft. 
Man kann nicht immer gewinnen.....

Trotzdem liebe ich das Knautschteilchen, und ich will nicht versprechen, dass ich nicht nochmals in der Art eine Tasche falten werde.




Habt einen faltenfreien Tag!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit:
Kunstleder: Stoffmarkt
Futterstoff, Reissverschluss, Anhänger: Fundus
Origami- Ecke: verlinkt im Text (VORSICHT WERBUNG)








Mittwoch, 14. November 2018

...und dann kommt

alles ganz anders!

Kann Spuren von unbezahlter Werbung enthalten, da Namensnennung

Mein vornehmer, deutscher Onkel pflegte zu sagen:
Sch... wenn man doof ist!

An ihn dachte ich, als ich mein schönes puder-farbenes Kunstleder aufrollte:
Die Rolle war halb so teuer, wie die andern - es ist aber auch nur halb so viel drauf!
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, und wer es tut, gewinnt.

Soweit die Vorgeschichte.

Tja, mit 50x70 cm Kunstleder macht man keine grossen Sprünge, und schon gar nicht eine Tasche nach vorhandenen Schnitt-Mustern.
Der angehende Maschinenbau-Ingenieur hat mir mit seinen Mathe-Kenntnissen ausgeholfen, und gemeinsam haben wir eine Tasche entworfen, die nur mit falten, ohne schneiden, etwas hergeben sollte.



Da mich das schöne Kunstleder für einen Versuch reute, tauchte ich in meinen Fundus, und fischte einen festen Stoff von Schweden raus.


Die Breite habe ich mit drei Kellerfalten auf Form gebracht, 
ich habe sie mittig abgesteppt, so dass sie schön aufspringen und viel Volumen geben.
Weil mich der Hafer gestochen hat, habe ich die Tasche fertig genäht.


Gefüttert mit einem alten Herrenhemd, 
aufgehübscht mit Knöpfen meiner Oma
mit eingelassenem Reissverschluss



Die Faltenlösung an den Seiten macht das Ganze schön fluffig, und es geht mein ganzer Kram rein!
Der hübsche Perlmutt-Knopf tut sein übriges.

So habe ich also meinen ersten Taschenschnitt kreiert.
Läuft unter: "das habe ich noch nie gemacht"
Darüber freue ich mich nun wirklich!
Wer hätte das gedacht?
Ich nicht.

Dieses war der erste Streich....


Habt einen fluffigen Tag!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit
Stoff : vom Schweden, schon einige Jahre alt
Knöpfe, Futterstoff, Reissverschluss: Fundus
Schnitt: mein eigener, mit Hilfe von Tigerherz

Montag, 12. November 2018

Neue Taschen

  braucht das Land!

.... oder so

Eine meiner absoluten Lieblingstaschen hat das zeitliche gesegnet


Vor zwei Jahren habe ich sie schon mal "Wiederbelebt"


Aber jetzt, so abgeranzt und abgeblättert - ich musste mich schweren Herzens von ihr trennen


Ganz rechts im Bild liegt das angedachte Kunstleder für die Ersatztasche!

Na dann: 
An die Schere, 
fertig, 
los!



Habt einen tragenden Tag!

Herzlichst
yase






Freitag, 9. November 2018

Grosse

Kürbisse

gab es auch im Garten!

Diese habe ich selber gezogen, und ausgepflanzt.


Geerntet habe ich dieses Schätzchen, es wiegt 8,7 kg!


Der ist 6 kg schwer!


Dieser Nachzügler liegt noch im Garten an der Staude, gerade ist es immer noch viel zu warm für die Jahreszeit, und ich hoffe, er reift noch etwas aus. 



Solange es nicht friert, liegen sie noch dekorativ auf dem Fenstersims.

Anschliessend gibt es Suppe, Wähe und vieles mehr daraus!!


Habt einen leckeren Tag!

Herzlichst
yase



Mittwoch, 7. November 2018

Auftrenn

Profi!

(Werbung ohne Auftrag, weil Namensnennung)


Ihr habt dieses Bild bei Pinterest bestimmt schon gesehen

Bild von Pinterest

So erging es mir, als ich diesen Kuschelpulli nähen wollte


Wunderbar weicher Jersey in einer Lieblingsfarbe,
Spitze aus dem Fundus


Schnitt bereits einmal genäht


Habe ich wohl jede zweite Naht nochmals getrennt.
Es wollte einfach nicht so, wie es sollte: Falten in den Ärmeln, und keine Falten in der Passe.....



Ich bin fast verzweifelt....... 
Und habe getrennt wie ein Weltmeister!
Von wegen "schnell einen Pulli nähen"..... Pfffff!!!!

Nichtsdestotrotz trägt sich der Pulli herrlich, ist kuschelweich, wunderbar warm und mit dem Spitzenbändchen ein absolutes Lieblingsteil geworden


Habt einen geduldigen TAg!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit
Jersey :vom Stoffmarkt
Schnitt: aus dem Buch "alles Jersey, Oberteile und Tops"
Spitze: Fundus

Montag, 5. November 2018

Wärme-

Dingens


Ich habe fertig!
Vor Holland habe ich euch mein "Mitfahr-Projekt" vorgestellt. 


Geworden ist es eine Wärmedingens,
 wahrscheinlich nennt man das Poncho, Umhang oder eben Dingens


Gehäkelt mit Reliefstäbchen, hin und zurück - häkelt sich fast von selber.
Mir gefällt die etwas unregelmässige Färbung, die handgefärbte Wolle oft hat. 


Rückenansicht
Aus Angst, es könnte ausleiern, habe ich mit einer dünneren Häkelnadel gearbeitet. Im Nachhinein könnte sich das als Fehler erweisen. Das Gewirk ist etwas steif, und der Ausschnitt etwas starr. 
Vielleicht hilft waschen.


Die Raffung habe ich genäht, und mit dem Riemchen eines verlorenen Kofferanhängers aufgehübscht.....


Nun lauere ich auf die Gelegenheit, das Dingens auszuführen


Habt einen unterhaltsamen Tag!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit:
Wolle, Seide-Merino, handgefärbt, ein Geschenk
Anleitung über Pinterest, hier (Das folgen von Links hinterlässt Spuren im WWW, die ich nicht beeinflussen kann, enthält evt Werbung!)

Freitag, 2. November 2018

Mini-

Mini-Kürbis


Der Wetterwechsel wurde ja früh angekündigt.
 So nutzte ich die Zeit,  um den Garten noch etwas frühlings-fit zu machen, und habe an die 100 Blumenzwiebeln vergraben


Unter der Kletterrose habe ich Minikürbisse entdeckt.
Völlig unbeachtet ist hier aus der ausgebrachten Komposterde eine Pflanze gewachsen, die sich anscheinend bestens vor allen Jät-versuchen versteckt hat


Ich habe mich riesig über die Minis darüber gefreut.
Mit den zurück geschnittenen Efeuranken Kränze gebunden, die noch blühende Geranie dazu, 
so habe ich eine hübsche kleine Deko auf den Gartentisch gezaubert


Sie sind wirklich winzig, meine Mini-Mini-Kürbisschen

Solange es nicht friert, dürfen sie da liegen.


Habt einen überraschenden Tag!

Herzlichst
yase