Mittwoch, 5. August 2020

Kuschel-

Tuch


Das vegetative Nervensystem einer lieben Freundin ist total aus dem Ruder:
Ihr Verdauungstrakt erträgt viele Nahrungsmittel gerade nicht, es geht ihr sehr schlecht und sie wird täglich dünner.
Die Ärzte sind am Ende ihres Lateins, und meine Freundin  stark untergewichtig.

Wenn ich - was stressbedingt immer mal wieder vorkommt - untergewichtig bin, friere ich.
 Immer.


Trotz der hochsommerlichen Hitze, meine kranke Freundin friert....

Beim Stoffdealer habe ich wunderschöne Doubel-Gauze-Moussline gefunden.
Dazu passende Wolle.
Weil ich keine passende Spitze fand, habe ich Perlen aus dem Fundus genommen, und sehr dünnes Häkelgarn...


Erst habe ich eine passende Perlenbordüre gehäkelt


...und dann ein richtig grosses Kuscheltuch genäht.

Nun kann sich meine kranke Freundin in einhüllen.


Habt einen guten Tag!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit:
Double-GAuze-Moussine: Stoffgeschäft
Perlen, Häkelgarn: Fundus
Perlenbordüre: frei Schnauze

Montag, 3. August 2020

12-12tel Blick

im Juli

Der Arbeitstag im Juli war etwas wolkig, heisst:
Es war hinter der ganzen Schutzausrüstung, die wir heutzutage brauchen, nicht ganz so heiss...


Nach all den wunderbaren Bildern der letzten Monate, hat der Tödi sich diesmal etwas geziert - ich freue mich richtig darüber



Im Gegensatz zu den letzten Jahren regnet es in diesem Jahr richtig gut.
Hitze und Gewitterstürme mit richtig viel Regen wechseln sich regelmässig und in guten Abständen. ab 
Nein, jammern wegen dem Wetter dürfen wir hier Gott sei Dank nicht!



Habt einen feinen Wochenstart
Herzlichst
yase

Freitag, 31. Juli 2020

Manchmal passieren Dinge

 wie von selbst....


Auf dem Nähtisch lag noch der petrolblaue Jersey
Die Overlockmaschine war noch petrolfarbig eingefädelt....
Und da war diese Werbung


Alles zusammen brachte mir ein weiteres Urlaubsteil in Erinnerung:


Gekauft wahrscheinlich 2012 in Carcassone, und seit da ein sehr geliebtes Teil meiner Urlaubsgarderobe


Nun war der Bund - da gesmokt - schon eine ganze Weile ausgeleiert. Wäre der Rock nicht so unglaublich luftig, wäre er schon lange in der Tonne gelandet.
ABER, da nun wie oben schon erwähnt, alles bereit lag...


...war es plötzlich ein Leichtes:
Bund abgeschnitten, neuer Bund aus Jersey genäht, das Ganze wieder angetackert....
Eine Sache von knapp 20 Minuten!!!
Da ich den Rock nun schon mal auseinender genommen hatte, habe ich auch gleich das Muster abgezeichnet. MAN WEISS NIE; WAS EINEM IN DEN SINN KOMMT!


Und die neuen Tops passen auch da perfekt..

Auch wenn es eine sehr ähnliche Aktion ist, wie bei Valomea, ich verlinke trotzdem



Habt ein sommerliches Wochenende!
Herzlichst
yase




Mittwoch, 29. Juli 2020

Sommer-

Top's


Nach dem "Umbau" der Wickelhose war ich direkt im Flow.....


Es waren noch ältere Werbeshirts in meinem Fundus: 
Wunderbares Baumwollmaterial, so gut wie ungebraucht
Quintessenz: zu Schade zum Wegwerfen
Einziger Minuspunkt: nicht ganz meine Farbe


Die Vorteile des Stoffes haben die Nachteile überwogen.
Entstanden ist ein Sommertop
Ein Probeshirt - weil ich nicht genau weiss, ob ich noch ärmellose Tops tragen soll - ich bin nicht so sportlich wie Michelle Obama.
Genäht habe ich das "ärmelloses Top mit Passe" aus dem Buch: Alles Jersey, Oberteile und Tops


Um das Shirt etwas zu pimpen, habe ich ein Glitzerornament aufgebügelt.
Manchmal ist es ganz erstaunlich, was ich alles in meinem Fundus finde...


Mein Weihnachtsgeschenk hat mein Lieblingsmensch in sehr schönen Baumwolljersey gewickelt.
Dieser Stoff ist mir auch in die Hände gekommen -
und so habe ich gleich ein zweites Top zugeschnitten.
Die Passe ist jedesmal gedoppelt, dafür fällt das Bündchen weg. Gefällt mir hier sehr gut.


Weil noch Bügelmotive da waren, kam diesmal eines auf den Rücken.

Obwohl es nicht meine Farben sind - ich bevorzuge eher kalttonige Farben - werde ich hoffentlich viele glückliche Sommer- und Campingtage darin verbringen


Somit habe ich hier mit Stoffen die da lagen, für die ich nichts bezahlt habe, zwei anziehbare Outfits gebastelt, meinen Fundus entlastet, meine Stoff-Kiste wieder etwas geleert und auch noch Spass gehabt.
Was bin ich für ein glücklicher Mensch!!

(Kann unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Namenerkennung, Produktenerkennung und Verlinkungen enthalten)


Habt einen wunderbaren Mittwoch!

Herzlichst
yase 

Gearbeitet habe ich mit:
Stoffe: Fundus
Schnitt Oberteile:" ärmelloses Top mit Passe" aus dem Buch: Alles Jersey, Oberteile und Tops

Montag, 27. Juli 2020

Hunds-

Tage


Nun soll sogar hier der Sommer eintreffen!
Ich freue mich - endlich!
Und pünktlich zu den heissen Tagen habe ich auch genäht


Vor einigen Jahren habe ich sogenannte Wickelhosen geschenkt bekommen.
Das Material ist unglaublich angenehm zu tragen, luftig, leicht......
Die Farben nicht sooo ganz meins - aber darüber kann ich im Campingurlaub wegsehen.


In der Theorie total praktisch, in der Praxis eher ungünstig:
Jeder Toilettengang war eine Akrobatik-Einlage, irgend ein Stoffteil lag sicher immer auf dem Boden.
Was auf Campingplätzen eher suboptimal ist...

Also habe ich die Hosen auseinander genommen


Aus zwei  der Hosen habe ich einen 8-teiligen Bahnen-Rock genäht.
Ich habe das Material ausgereizt, und nur so wenig wie nötig weggeschnitten.
Der Jerseybund fand sich in meinem Fundus......


 Aus der türkisfarbenen habe ich wieder eine Hose genäht - auch hier habe ich das Material so gut wie möglich ausgenutzt.
Entstanden ist eine Art weite Haremshose, auch hier fand sich der Bund in meinem Fundus.


Ich bin glücklich mit der Umwandlung des Materials, wegwerfen hätte mich echt gereut.
Die Garderobe ist eher für den Campingplatz, oder für den "Bleiben-sie-zuhause"- Modus. Trotzdem denke ich, dass sie viel und gerne getragen wird!

Und weil das alles geändert ist, verlinke ich mit Valomeas Flickparty

(Kann unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Namenerkennung, Produktenerkennung und Verlinkungen enthalten)



Habt einen wunderbaren Tag!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit:
Wickelhose: geschenkt
Rock, Schnitt selber gemacht
Haremshose: in Anlehnung RosaP., weite Hose aus "Ein Schnitt- vier Styles"


Freitag, 24. Juli 2020

Man nehme

Wolle


In dem Buch, das ich von meiner Schwesterfreundin zu Weihnachten bekommen habe, gibt es viele schöne Modelle!

Hier gefällt mir das Muster sehr!


Aber ich will mir keine so lange Tunika stricken, dafür bin ich schlicht zu klein - und der Pulli wäre einfach zu warm.

Also  habe ich gerechnet....


Das Resultat der Berechnungen ist eine RVO- Jacke, in die ich das Muster implantiert habe.
Ein Mustersatz geht über 4 Maschen, so konnte das wirklich einfach übernommen werden..


Das Bündchen unten sind nochmals ein paar wenige Mustersätze
Die gesamte Jacke hat I-Cord-Abschlüsse. Habe ich das erste mal so gemacht, gefällt mir gut
Die "Teilungsnaht" unterm Arm ist ein Mustersatz breit
Die Raglanlinie besteht aus einer linken Masche, die Raglan-Zunahmen habe ich im Muster selber integriert.


Der Verschluss besteht aus drei geschenkten Knofpschätzchen aus dem Fundus, die farblich sehr schön passen und hier ihren Lebensplatz gefunden haben


Die Jacke ist in einer meiner Lieblingsfarben gehalten, und von daher super kompatibel mit meiner Garderobe.

Ich gebe es zu, den ersten Ärmel musste ich ribbeln, weil er einfach zu weit war.
Trotzdem bin ich echt stolz auf die Jacke, da selber errechnet und alles. 
Das ich, die ich von Mathe so gar nichts verstehe....

Verarbeitet habe ich nicht ganz 400gr "Lana Grossa zero"
Das Material habe ich im Abverkauf noch vor dem Lockdown gekauft, und während der Zeit zu Hause auch grösstenteils gestrickt. Im Sommerurlaub dann hatte ich während des Regens auch Zeit.

(Kann unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Namenerkennung, Produktenerkennung und Verlinkungen enthalten)


Habt einen bestrickenden Tag!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit:
Lana Grossa zero, 400gr
Anleitung selber errechnet, geholfen hat mir dieser Link
Knöpfe: ein Geschenk für den Fundus

Mittwoch, 22. Juli 2020

Kabel-

Salat


Handy-Kopfhörer und  Headsets sind an sich eine praktische Sache.
Nur finde ich meistens keines, wenn ich eines bräuchte - und ich habe drei! - weil die nirgends wirklich eine Heimat haben.
Das musste sich ändern!


Hier (you tube!!) wurde ich fündig.


Innert kürzester Zeit habe ich für alle drei Kabeldingens eine Heimat gebastelt.
Eines aus einem Tetrapak, die anderen Zwei aus veganem Leder


Das Headset für die Handtasche habe ich der Grösse des schon vorhandenene Minitäschchens angepasst - ich freu mich darüber!

(Kann unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Namenerkennung, Produktenerkennung und Verlinkungen enthalten)


Habt einen ordentlichen Tag!

Herzlichst
yase