Montag, 1. März 2021

Jahresprojekt

 Psalm-23-Decke



Bei Andrea, der Zitronenfalterin trifft man sich am 1. des Monats zum Zeigen vom Jahresprojekt,
Ich habe mich intesiv mit meiner Psalm-23-Crazy-Block-Decke auseinander gesetzt.

Foto von synnovekri auf flickr


Über das ganz grosse Pinboard des www habe ich eine Idee gefunden, die ich mir für meine Decke - in anderen Farben allerdings- sehr gut vorstellen könnte.

Nun stellt sich noch die Frage, wie ich die Text-Blöcke unterbringe....


Den Text möchte ich unbedingt von Hand sticken. 
Bettina hat mir den Vorschlag gemacht, den Text auf den Rand, rund um die Blöcke zu sticken (1), 
Valomea schlägt vor, den Text in der Mitte zu haben, und die Böcke rundum (2)
 Ich finde beide Varianten Faszinierend. 
In meiner Vorstellung war in jeder Blockreihe je ein Block-Platzhalter mit einem Vers (3)

Ich kann mir jetzt die Frage stellen: 
Hält der Psalm mein crazy-buntes Leben zusammen? (1) 
Drapiert sich mein crazy-buntes Leben um den Psalm? (2)
Lebt der Psalm mitten in meinem crazy-bunten Leben?? (3)


Zumindest die Blöcke möchte ich mit Stoffen aus meinem Fundus nähen.
Der Psalm hat 6 Verse, wenn ich jeden Vers in einer Reihe unterbringen will, wären das 6 Reihen. Vielleicht mache ich oben und unten  noch eine ganze Reihe Blöcke ohne Text, das weiss ich gerade noch nicht.


Je nach dem wären das 30 oder 40 Blöcke.....
Ich habe schon mal in meinem Fundus gewühlt und eine Menge gefunden.
 Gerne würde ich von jedem Soff nur ein Quadrat verarbeiten....


Für Rot- und Lilatöne werde ich im März noch Quadrate zuschneiden, und mich weiter inspirieren lassen.

Gerne verlinke ich bei der Zitronenfalterin und schaue, wie sich die Jahresprojekte der anderen BloggerInnen entwickeln

(Kann unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen verlinkten Seiten und Produktenamen enthalten)

Habt einen guten Monatsanfang!
Herzlichst
yase

Sonntag, 28. Februar 2021

12-12tel - Blick

Februar 2021


Im Januar habe ich das Foto am 16.1. gemacht. 
Weil da so viiiiel Schnee lag.
Und damit ich jetzt nicht jeden Tag auf das besten Foto lauere, habe ich im Februar beschlossen, ich mache das Bild in jedem Monat am 16. oder so - im Februar also am 17.2., weil ich am 16. bei der Drachenkämpferin war.
Also immer Mitte des Monats gibt es ein Foto, wieder egal, wie das Wetter ist. Weil nur so ist es ja irgendwie auch spannend für euch....


Der Schnee ist fast weg. 
Die Schneeglöckchen, -  besser die Märzenbecher - spitzeln, sind aber noch nicht wirklich zu sehen.
Die Kornelkirsche ist noch feste zu, das braucht noch ein paar Tage Sonne, bis sie blüht...


Mit meinem Blick in den Garten verlinke ich bei Eva Fuchs, und husche nun hinüber um zu gucken, was sich bei den anderen Blicken getan hat!


Habt einen wunderbaren Tag!
Herzlichst
yase

Freitag, 26. Februar 2021

Corona-

Outfit 2

Passend zum Schlüsselstoff habe ich wunderschönen Wollstoff erworben


daraus habe ich mir einen weiteren Lieblingsschnitt genäht.
Der Rock vom letzten Lockdown habe ich in diesem Winter erstaunlich oft und sehr gerne getragen - da liegt eine Wiederholung auf der Hand.


Rückwärtiger Reissverschluss


Der Rock ist komplett gefüttert...



Aus dem Rest vom Rock habe ich mir nach der Anleitung von Claudia Stulpen zum Rock genäht.
Anders als Claudia habe ich die Nahtzugabe auf der Innenseite, dafür schmücken kleine Knöpfchen die Naht.
Danke Claudia für den einfach genialen Schnitt!!


So sieht das aus. 
Tja, hätte ich schneller genäht, hätte ich den Rock vielleicht noch ausführen können.
Aber wer weiss, vielleicht wird's ja nochmals kalt ;)

(Kann unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Namenerkennung, Produktenerkennung und Verlinkungen enthalten)


Habt einen bunten Tag!
Herzlichst
yase
 

Gearbeitet habe ich mit:
Stoff: Fabrikladen
Schnitt: Tellerrock mit Passe, Burda, leider keine weiteren Angaben mehr....

Mittwoch, 24. Februar 2021

Corona-

Outfit 1


Bevor hier mitte Januar die Geschäfte wieder schliessen mussten, habe ich kurz vor knapp noch Stoff gekauft:


Der lag da bei meinem Stoffdealer meines Vertrauens - und schrie geradezu, ich sollte ihn mitnehmen.
Bevor ich mich nun mit der Patchworkdecke befassen, muss Platz auf dem Nähtisch geschaffen werden.


Genäht habe ich eines meiner Lieblinschnitte - weil die passen einfach immer! - 


Das Halsbündchen habe ich quer zum Muster zugeschnitten - gefällt mir!

Ein gutes Gefühl, wenn man was vom Tisch hat!

(Kann unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Namenerkennung, Produktenerkennung und Verlinkungen enthalten)


Habt einen erfolgreichen Tag!
Herzlichst
yase

Gerabreitet habe ich mit:
Stoff: Stoffdealer hier am Ort
Schnitt: "Everyday Luxe", Ottobre 5/2014, ohne Kapuze, anderer Halsausschnitt, gekürzt
 

Montag, 22. Februar 2021

Schrank-

Leichen

Meine Schwesterfreundin musste vor Weihnachten ihr Elternhaus räumen. Um sie zu unterstützen, habe ich ihr geholfen.


In fast jedem Zimmer stiessen wir in den Schränken auf kindskopfgrosse, handgewickelte Baumwoll-Garn-Knäuel


Die lägen schon fast 50 Jahre da, müffeln, sind fleckig - nein, ich will sie nicht haben.
 Sie sind zu gruselig!

Wieder zu Hause, liess mir der Gedanke an das Garn keine Ruhe - und so habe ich meine Schwesterfreundin gebeten, mich nochmals mit zu dem alten Haus zu nehmen, damit ich 2 - 3 Knäuel von dem Garn doch noch mitnehmen könnte.
Mitgenommen habe ich dann 10 Knäuel. Damit es mich im Nachhinein nicht wieder reut.


Die Knäuel in einer Schüsseln, habe ich mit der Haspel Strangen gewickelt.


Nach jedem Knäuel fanden sich Staub und Kapselresten der Pflanzen in der Schüssel


Die Strangen habe ich in Waschnetzen mit 60 Grad gewaschen, etwas Bleiche in den Spülgang.
Die Baumwolle ist wunderschön geworden.
Nun trocknet sie, und ich brüte darüber, was ich nun damit machen soll....

Habt einen reinen Tag!
Herzlichst
yase

Freitag, 19. Februar 2021

Herzens-

Anliegen

Dieser Post braucht Mut.
In meinem Bingo habe ich einige grosse Projekte, und ein Herzensanliegen:


(M)Eine Psalm-23- Decke.


 Seit meinem ersten klitzekleinen Versuch mit Crazy-Blocks träume ich von einer Decke mit Crazy-Blocks

Der Psalm 23 wurde mir in dieser Zeit so unendlich wichtig.
Wie in eine schützende Decke konnte ich mich in diese Worte wickeln.
Seit da möchte ich mir eine Psalm-23-Decke nähen.

Meinem Lieblingsmenschen geht es besser denn je - aber ich habe meine Decke immer noch nicht genäht...

Vielleicht könnte ich ja die beiden Ideen zusammen bringen?

Dann habe ich dieses Bingo gemacht - und über andere Blogs habe ich von der Zitronenfalterin und ihrem Jahresprojekt erfahren, fast gleichzeitig bin ich über Patchwork-Party von Andrea und Jenny gestolpert...


Ein paar Stoffstücke habe ich schon vor zwei Jahren mal zugeschnitten 

Ich weiss nicht, ob ich mich mit diesem Post sehr unter Druck setzen werde, oder ob ich diese Motivation brauche.
Ich bin nicht die Künstlerin bin - ich arbeite nicht exakt genug. 
Auch weiss ich noch nicht mal, wie die Decke aussehen soll. 
Und wie ich den Text des Psalms neben den Blocks auch noch auf die Decke drauf bekomme.
Im Beschrieb der Jahresprojekte steht, dass wir uns bei Herausforderungen gegenseitig unterstützen könnten. 
Vielleicht bekomme ich da Hilfe,
Es sind also mehr Fragen als Antworten.

Trotzdem möchte ich es versuchen.
Weil mir diese Decke ein Herzensanliegen ist.


Ich verlinke mich nun bei der Zitronenfalterin, und bei Jenny's Party und hoffe sehr, ich überwinde alle die Hindernisse, die ich vor mir sehe.



Jetzt möchte ich mich verstecken
Herzlichst
yase

Mittwoch, 17. Februar 2021

Unter der

Haube


Mein Brotberuf ist Zahnfee, ich schenke den Menschen ein strahlendes Lächeln.
Wir produzieren massenhaft Aerosole - und seit geraumer Zeit wissen fast alle, Aerosole sind böse....


Da war wieder die Frage: Kannst du??
Anstatt der Wegwerf-OP-Hauben etwas nähen, dass die Haare schützt und waschbar ist???
Mein Fundus gibt immer noch viel her.....


So sind für die Kolleginnen (sie hier im Pausen-Modus)


und auch für mich (ich in Arbeitsmontur) Hauben entstanden.
Sehr viel bequemer als das Poly-Gummifadending.
Wir fassen uns nicht ins Haar, nicht ins Gesicht, sowieso nicht in die Augen - die Frisur ist nach einem Arbeitstag keine mehr. Aber vielleicht bleiben wir gesund. 

Den Schnitt habe ich von diesen Poly-Dinger abgeguckt, etwas modifiziert, damit sie auch noch ein bisschen hübsch aussehen - waschbar bei 60 Grad.
Und wenn sie auseinanderfallen, brauchen wir sie hoffentlich nicht mehr.


Habt einen freien Tag!
Herzlichst
yase