Mittwoch, 26. Januar 2022

Bingo

für meine Projekte 


Ich bin eine Spielernatur.
Ich mag es, wenn Kreuzchen mich motivieren.
Es muss keinen Gewinn bringen, der Spass reicht mir voll und ganz.
Trotzdem spiele ich nicht gerne Gesellschaftsspiele - ich wurde als Kind zu oft gefoppt, wenn ich verloren habe.
Deshalb auch in diesem Jahr ein Bingo für mich und einen Teil meiner Projekte.
Wohl verstanden, das Material für ALLES liegt hier schon bereit - ich könnte mich wohl ein Jahr lang zum Null-Tarif beschäftigen.
Das wäre mal eine Challenge-Idee fürs nächste Jahr.... da muss ich gleich drüber nachdenken!


Auf dieser Karte sind Projekte drauf, die gerade eine neue Dimension bekommen haben:
Das Hochzeitsdatum von Tigerherz und dem Kleinod ist da :)
Nun werden langjährige Projekte bestimmt termingerecht endlich gemacht!

Es sind auch Teil-Erfolge meiner UFO-Abbau-Pläne und Jahresprojekte drauf. Ich will ja immer alles haben..
Die Jahresprojekte poste ich dann anfangs Februar bei der Zitronenfalterin



Es hat auch Projekte, die waren auf den letzten Bingokarten schon drauf, aber sind nicht zum Zug gekommen.
Neues Jahr, neue Chance!

Ich werde nicht alles schaffen - aber ich habe meine Projekte im Überblick. Ich kann mir so immer das, was mich am meisten Anlacht in Angriff nehmen, und muss nicht erst überlegen, was ich den machen könnte. So spare ich für mich wertvolle Hobby-Zeit. 
Auch andere arbeiten mit einem Bingo - da könnten wir uns glatt zusammentun...


Habt einen spielerischen Tag!
Herzlichst
yase

Montag, 24. Januar 2022

Neues Register

 aus alten Kalendern


Da ich mit dem Handy-Kalender nicht zurande komme, durfte ich mir zu Weihnachten einen neuen Ringbuch-Kalender wünschen. Der, den ich vor über 30 Jahren von meinem Lieblingsmenschen bekommen habe, ist wirklich durch.
Jetzt habe ich wieder einen vom Lieblingsmenschen bekommen, kleiner, handlicher und wunderschön.


Einziges Manko des hübschen Begleiters:
Seine Register sind schnöde hässlich!


In meinem Fundus sind Kalender von Freundinnen mit wunderschönen Makro-Aufnahmen.
Zeit, dass die Bilder eine Beförderung erleben


Ein Rahmen in der Grösse der gewünschten Register-Blätter erleichtert das finden des Motives


Einige Zuschnitte später, haben die Blätter schon eine Lochung.
Ich habe dafür einen Ein-Loch- Locher. Ich zeichne die Löcher an, und stanze diese einzeln aus. Da es nicht hunderte von Blätter sind, eine schnelle Sache


Für die Reiter der Register zeichne ich die originalen auf die Rückseite, und schneide mit der Schere nach


Schön, nicht?



Mit einem Lackstift beschrifte ich die Reiter


Jetzt liebe ich meine Hirn-Erweiterung noch ein kleines bisschen mehr!

(Kann unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Namenerkennung, Produktenerkennung und Verlinkungen enthalten)

Danke hier herzlich für die schönen Kalender, die ich so gerne ansehe - immer wieder


Habt einen strukturierten Tag!
Herzlichst
yase

Freitag, 21. Januar 2022

Socken

 zu Weihnachten

Tatsächlich, da liegen auch noch Fotos von Weihnachtsgeschenken auf der Festplatte.


Mir war nach etwas einfachem, bunten, fröhlichen.
Meine Wahr viel auf einen Rest geschenkter, grüngemusterter Sockenwolle, die ich mit einem anderen Rest in blau kombinierte.


Immer zwei Runden pro Farbe, gab es fröhliche Ringelsocken.


Bumarangferse


Zusammen mit einer Weihnachtskarte machten sich die Socken auf den Weg zu einer lieben Freundin, die ich leider viel zu selten sehe.


Da ich die Fotosnun mal habe, eine Kurzanleitung zu den Karten.
Kann man in den Weiten des www finden.
Hier haben die Perlen aus Kokos-Schale, die die Drachenkämpferin als 4-jährige geschenkt bekommen hat, ihre abschliessende Bestimmung gefunden.
Sinnvoll aufgebraucht, sozusagen.

Habt einen sinnvollen Tag!
herzlichst
yase




Mittwoch, 19. Januar 2022

UFO sollen

 landen!


Da bin ich nun - grossartig gescheiterte Jahres-Projektlerin.
Somit ab sofort frisch-geborene UFO-Jägerin!
Da ich noch so "neugeboren" bin, sind es auch "nur" drei UFO's, die da dümpeln:


Aber wäre es einfach, oder "schnell" zu bewältigen, wären es keine Ufos, nicht?


1.) Das Garn zur Jacke habe ich letztes Jahr als "Versuchs-Projekt" gefärbt. Damals war schon klar, dass ich mir eine Jacke daraus stricken will. Die Menge habe ich auch so berechnet,
Angefangen habe ich frohen Mutes kurz vor unseren Sommerferien in Brienz letztes Jahr.
Dann kam die Misere mit meinem blockierten Mondbein - und seit da stockt das Jäckchen.
Nun habe ich von der Drachenkämpferin zu Weihnachten einen - sehnlichst gewünschten - neuen Farbfächer für meinen Farbtypen geschenkt bekommen. Erleichtert, erfreut und glücklich habe ich bestätigt gefunden, dass das Aqua "meine" Farbe ist!
Es fehl(t)en bei dem Jäckchen der untere Abschluss und beide Ärmel.
Seit Anfang Jahr habe ich unten das Bündchen gestrickt und einen halben Ärmel.
Es wäre schön, wenn ich die Jacke zum Frühlingsanfang fertig hätte


Diese war mein Jahresprojekt im letzten Jahr bei der Zitronenfalterin. Als ich dieses Projekt plante, wusste ich noich nichts von meinem Glück, Omimi zu werden. Das hat meine Planung etwas durcheinander gebracht ;)
Was aber nicht weiter schlimm ist.
Ich habe bereits zwei Verse fertig gestickt, einer ist in Arbeit und drei sind noch zu sticken.
Dann wäre die Decke noch zu nähen und - mal sehen.
Ziel: Ende 2022




Dieses Projekt ist Mitte 2018 plötzlich von der Bildfläche verschwunden.

Ab Mitte 2018 rückte zunehmend die Lungen-Erkrankung und somit die OP meines Lieblingsmenschen ins Zentrum meines Denkens, da habe ich das Projekt auf Eis gelegt.
Mit den Fotobüchern der Drachenkämpferin bin ich bis zu ihrer Hochzeit 2016 fertig!
Bei Tigerherz bin ich bis zu seinem Lehrabschluss 2018 gekommen. Da fehlt also nur seine Studienzeit - die letzten 3 Jahre.
Was da allgemein noch fehlt: Mein Lieblingsmensch muss die Beschriftungen vervollständigen. Er kann sich auch heute noch an so viele Details und Orte erinnern.

Nun haben sich Anfang Januar Tigerherz und das Kleinod verlobt!
Wie ich mich freue! - und sie heiraten noch in diesem Jahr!
Was wunderbar ist.
Termin für die Fotobücher-Fertigstellung ist Ende September 2022

Also, dann mal ran! Das sollte doch zu schaffen sein!

Ich verlinke bei Valomeas Ufo-Party und werde ab jetzt immer am letzten Donnerstag im Monat über meine Erfolge berichten.

Habt einen motivierten Tag!
Herzlichst
yase

Montag, 17. Januar 2022

Flicken im

 neuen Jahr


Es ist sehr motivierend, dass Valomea ihre Flick-Party weiterführt. Geflickt werden muss immer, und wenn einem dafür Anerkennung gezollt wird, tut das gut!

Diesmal hat sich etwas zu mir geschlichen, was ich in meinem Leben niemals zu tun dachte:

Socken Stopfen!

Bei der einen Schwelle in Bodyguards Heim, steht ein Nagel vor.  Weil er - wie ich auch - meist ohne Hausschuhe durch die Wohnung pilgert, am Nagel hängen bleibt - und schon ist ein Loch in der Socke.
Die Maschen fallen und so...



Irgendwo in der 4.Klasse, haben wir das mal gelernt. Da war ich 10 Jahre alt. 
Also vor mehr als 40 Jahren.
Dank dem grossen Welt-Hirn habe ich eine Anleitung gefunden, wie wir das damals gelernt haben:
Nennt sich heute Neudeutsch: swiss darning, oder Strickstopfe 



Da habe ich nach dem Foto alles nochmals aufgezogen und mit Beilaufgarn geflickt. 
Wird einiges schöner!


Vier paar Socken habe ich so gerettet. 
Geht trotz allem schneller, als neue zu stricken.
Es hat noch mehr kaputte Socken, aber jetzt weiss ich wieder, wie das geht.
Sehr gut.
Der Nagel in der Diele vom Bodyguard werden wir auch noch ziehen - bei aller Freude über meinen Lernerfolg - aber ich muss es ja nicht übertreiben.

Ich komme zu spät zu Valomeas Party - aber lieber spät als gar nicht ;)

Habt einen pünktlichen Tag!
Herzlichst
yase


Freitag, 14. Januar 2022

Premiere bei

 Freitagsblümchen


Woche für Woche gucke ich gerne die Freitagsblümchen bei Holunderblütchen an. 
Bis anhin war das irgendwie nie was für mich, so schöne Sträusse...
Marita vom kleinen Staudengarten hat mich nun aber ermuntert, einfach mal dabei zu sein.
Ich danke dir herzlich!

Und da bin ich nun :)


Ich habe mir heute eine meiner liebsten Vasen ausgesucht:
Sie ist eines der ganz wenigen Erbstücke, die ich von meiner Oma habe


Untendrunter kann man sehen: Sie kommt aus gutem Haus!
Ich meine, sie ist versilbert, deshalb ihre graue Patina


Die Vasenfüllung ist  inspiriert von einem Strauss, den mir die Freundin vom Kleinod vor Weihnachten gebracht hat
Rosen, Nelken, Schleierkraut


Die Kleine Elfe habe ich schon länger mal gekauft
die Herz-Laterne ist ein Geschenk von Tigerherz.
Der weisse Weihnachtsstern ist schon etwas mitgenommen, aber gerade darf er noch bleiben.

Vorerst werde ich versuchen, monatlich bei der Aktion dabei zu sein, und man wird sehen, was daraus resultiert.
Nun verlinke ich bei Holunderblütchen und hole mir weitere Inspiration!

Habt ein blühendes Wochenende
Herzlichst
yase

Mittwoch, 12. Januar 2022

Entrümpelungs- "weniger- ist-mehr"

 Aktion


Da bin ich doch dabei - oder ich versuche es wenigstens. Mir hilft es, wenn ich weiss, das ich da öffentlich darüber geprahlt habe.
Unser Dachboden ist seit ich denken kann, vollgestopft. Ich bin in diesem Haus aufgewachsen, als wir es vor 32 Jahren übernommen haben, haben wir die Erbschaften dreier Generationen ausgemistet.
Seit damals haben wir schon zweimal eine Mulde bestellt und wieder ausgemistet.
Aber irgendwie...??

So, und nun wird es ganz besonders peinlich, weil ich Leserinnen habe, die mich persönlich kennen:


Das ist die ungeschönte Wahrheit auf unserem Dachboden.
Meine Idee: jede Woche eine Stunde "Power-Rümpeln", gibt 52h aufräumen, das ist mehr als eine schweizerische Arbeitswoche im Büro (42h/w) - da sollte eigentlich am Ende des Jahres etwas zu sehen sein.

Aus aktuellem Anlass widme ich mich der "Weihnachts-Ecke"


Man kann sehen, dass einige Kisten gar nicht im Regal stehen - die stehen unmotiviert davor,


 so, dass man schon gar nicht mehr zum Regal kommt.
Ach, da sind auch noch Kerzengläser und eine Menge Dinge mehr, die keinen angestammten Platz haben und so einfach mal rumstehen....


Timer an - und jetzt gehts los!


Weihnachstschmuck wird umgepackt, was wenig ist, kommt in kleinere Schachteln, was mehr ist, in grosse... Das verringert die Kistenmenge. Und btw geht was kaputt auch gleich weg..


Im Regal wird Platz geschaffen, anders eingeräumt und Dinge die rumfliegen in die jeweiligen Kisten und Schachteln versorgt....


Als die Stunde um ist, hat es tatsächlich Luft gegeben


Die Draussen-Deko muss noch in die Kiste
Aber man kommt bis zum Fenster, ohne das man sich den Hals bricht.


Diese Ecke ist nächste Woche dran


Diese zwei Teller dürfen zurück zu ihren Gespanen im Wohnzimmerschrank


Und das hier wird noch fein säuberlich getrennt und dann entsorgt.
Nein, ich zähle die rausgehenden Teile nicht, und ich wäge sie auch nicht.
Ich will den Erfolg auf dem Dachboden sehen! - das reicht mir vollkommen.

Hiermit verlinke ich meinen Erfolg bei Valomeas "Weniger ist Mehr"- Aktion,
und auch beim Jahresprojekt der Zitronenfalterin hänge ich mich damit rein - aber erst am 1. Februar.

Mein Weniger-ist-mehr-Zeigetag wird nur einmal im Monat sein, weil ich auch noch andere Dinge zum plaudern habe. Ich werde also von nun an immer monatliche Erfolge posten... 

(Kann unbezahlte und unbeauftragte Werbung wegen Namenerkennung, Produktenerkennung und Verlinkungen enthalten)


Habt einen erfolgreichen Tag!
Herzlichst
yase