Montag, 10. September 2018

Etwas

anderes

(Wer die Verlinkungen im Text anklickt, hinterlässt Spuren im Netz, auf die ich keinen Einfluss habe)

Als gesamte Familie waren wir bei der Hochzeit meines jüngsten Schwagers eingeladen.
Es war eine Feier unter freiem Himmel, gefeiert wurde anschliessend in einer Scheune. Es war Regen und Sturm angesagt. Das wir bei der Feier hier auch in einer Scheune waren, und es Abends empfindlich kühl war, machte die Auswahl der Kleidung nicht eben einfacher.. 



Die Drachenkämpferin und ich beratschlagten also das Problem in der gesamten Breite, als der Bodyguard zaghaft auf der Bildfläche erschien. Er trug eine neuen Jeans, die sichtlich zu lang war......

Da ich letzthin im www eine Anleitung gelesen hatte, wie eine Jeans mit Originalsaum gekürzt werden kann, habe ich mich sofort auf dieses Experiment gestürzt! 
(hier im Haus sind Hosen sonst nie zu lang...)


Innerhalb von 10 Minuten waren die Hosenbeine gekürzt.
Der Bodyguard war so angetan von der Lösung, dass er gleich noch eine zweite Jeans brachte...


Die Scheune was wunderschön geschmückt!
Just anschliessend an die Trauung brach ein Gewitter los, die Temperatur stürzte um mehr als 10 Grad ab, und es regnete bis weit in die Nacht hinein.
Wir waren froh um die gut überlegte Kleidung.

Das Fest war trotzdem sehr schön!


Ich möchte hier anfügen, dass die Drachenkämpferin seine Hosen genau so gut hätte kürzen können!
Aber ich konnte es nicht lassen.
Wenn sie schon hier sind, kann ich meine "Mama-Allüren" mal wieder zur Schau stellen.
Und, meine Nähmaschinen sind immer Einsatzbereit. Die Drachenkämpferin hat noch keinen ständigen Platz für ihre, und müsste wegen 10 Minuten alles aufstellen.
Deshalb, hier ging es einfach schneller....


Habt einen fixen Tag

Herzlichst
yase

Kommentare:

  1. Gut gemacht, manchmal darf man auch noch verwöhnen.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Das Kürzen einer Hose habe ich so noch nie probiert, aber das sollte ich mal versuchen... Eine wunderschöne Hochzeitsscheune!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht sehr gemütlich aus. Und was hast du nun getragen? Das nähme mich jetzt schon noch wunder...
    Vor 20 Jahren habe ich meine Jeans auf genau diese Weise gekürzt. Heute habe ich zum Glück ein Jeansmodell gefunden, das oben und unten perfekt sitzt :-)
    liebe Grüsse Sibylle

    AntwortenLöschen
  4. Das muss ich unbedingt ausprobieren. Meine Hosen sind IMMER zu lang ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  5. Ui, das sieht perfekt aus, bzw. man sieht gar nicht dass sie gekürzt wurde, da muss ich auch gleich mal schauen, denn wenn ich keine Kurzgröße nehme sind mir die meisten Hosen auch zu lang :-)))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Schade, dass ich hier niemanden mit solchen Mama-Allüren habe, liebe Yase ;-)) Toll geworden, die Jeans!
    Sieht schön aus, die Festscheune! Ein Glück, dass ihr nicht nass geworden seid oder gefroren habt!
    Alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2018/09/1-gugelhupf-3-spatsommer-outfits-1.html

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für Deinen Kommentar, Ich freue mich sehr darüber!
Herzlichst yase
-------------------------------------------------------------
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, gespeichert werden.
Du kannst den Kommentar jederzeit selber wieder löschen, oder durch mich entfernen lassen.
Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung sowie die Datenschutzerklärung von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.
Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.