Samstag, 10. November 2012

Ladies and Gentlemens!

Darf ich Vorstellen??


Eowyn



Ihr habt sie hier schon öfters gesehen. Die Rede ist von meiner Schneiderbüste.
Sie ist ein Gemeinschaftswerk meines Lieblingsmenschen und mir. An einem Samstagnachmittag im April dieses Jahres haben wir uns dran gewagt.
Die Anleitung ist von da

                                                                          

Sich eine Stunde hinstellen und beklebt werden. Nehmt genug Klebeband!! (Damit die Hülle in sich stabil ist) Wir haben sicher fünf Schichten geklebt!.
Dann alles schön aufschneiden.
Auf dem dritten Bild hängt "sie" am Garderobenständer, der anschliessend ihr Fuss wird. Den Kleiderbügel habe ich gerade in der Büste belassen. Irgendwo habe ich gelesen, dass so die Schultern nicht zusammenfallen können.
Nun habe ich meine eigene Hülle gestopft. Mit ausgebrauchten Kissen vom Schweden und Stoffresten.
Das ganze auf den Garderobenständer zu montieren machte mich sehr nervös :) Da hatte ich echt den Eindruck, das geht nicht. "Geht nicht, gibts nicht" - mein Lieblingsmensch hat sie da drauf gemacht und mit einem schönen Brett von unten verschlossen.
So silbern in ihrer Rüstung fand ich Eowyn zu kriegerisch für meine Arbeitsecke. So habe ich sie mit weissem Seidenpapier und Fischkleister behandelt (von Hand, das Schwämmchen ist nur für's Foto).
Ein Satinband für die Taillenbezeichnung.
Gerne würde ich noch einen unteren Teil für die Längenbestimmung anbringen. Aber da fehlt mir noch die Idee.
Ansonsten bin ich absolut überzeugt von ihr!! Leicht, stabil, standfest.

Ich liebe sie :)

Materialkosten: ca. 14.- Fr für das Klebeband, 15.- Fr für die Garderobe aus dem Brockenhaus. Stopfmaterial, Fischkleister und Seidenpapier kamen aus dem Fundus.
(Da ich eher klein und dünn bin, sind die Materialkosten nicht wirklich aussagekräftig!!)

Wir hatten sehr viel Spass zusammen, und ich finde, das Ergebnis kann sich ungeniert zeigen.

Na dann! Ich freu mich auf eure Bilder ;)

Herzlichst
yase

ps: "Eowyn" ist eine entscheidende Figur in "Herr der Ringe". Sie ist Königstochter, und Kriegerin. Und sie lässt sich nicht einschränken. Vorbildlich, oder?

Gearbeitet habe ich mit:
Gewebeklebeband von Tesa
Fundusmaterial

Kommentare:

  1. Liebe Yase,
    Ich musste grad so Grinsen :-)
    Genauso hab ich mit meinem Mann auch Anfang diesen Jahres meine Mathilde geklebt :-))
    War ganz schön beengend in den Klebebändern... Aber ich bin auch wirklich sehr glücklich mit dem Ergebnis. Und viel viel günstiger als gekauft!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Nina,
    Das mit der Tiefenatmung war schwierig :) Es hat zwar riesig Spass gemacht, aber ich war doch froh, als mein Mann mich da wieder rausgeschnitten hat. Freu mich, dass du mit deinem Ergebnis auch so glücklich bist.
    Der Name gefällt mir auch sehr gut... ;)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine coole Idee!1 Und was für ein tolles Ergebnis!! Mit den Materialkosten würd ich nicht auskommen, grins...
    Herzliche Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen