Mittwoch, 7. Juni 2017

Lieber

Spatz

Unter unserem Hausdach, im verlassenen Durchgang der uralten Fernseh-Antenne, hat es sich ein Spatzenpärchen gemütlich gemacht. Es zieht da seine Jungen auf


Lieber Spatz

Passer domesticus, Raufbold und Lärmer,
putziger, drolliger Herzenerwärmer,
Rossapfelforscher und Dachrinnennister,
Buntheit verachtender Grauwertphilister,


Staubstrassensuhler und Weizenvertilger,
zänkischer, pfeifender Vorgartenpilger,
niemand erwählt dich zum kostbaren Schatz.
Ich aber mag dich, du herziger Spatz.

Ingo Baumgartner


Habt einen lustigen Tag!

Herzlichst
yase

Kommentare:

  1. Der Spatz hat den selben Wohnsitzanspruch bei mir wie die anderen Piepser auch. Sie wohnen bei mir in den Lüftungsrohren der Scheune ( auch Einraumwohnung von uns genannt). Manchmal erobern sie auch die Schwalbennester, das finde ich dann nicht mehr so schön.
    Schön hast du dafür den Spatz beschrieben.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist nett, dass Familie Spatz einen guten Familienort gefunden hat. In dem alten Bauernhaus, in dem wir zuvor lebten, nisteten oft Rotschwänzchen. Ein freudiges Kommen und Gehen.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  3. Da ist ja was los bei euch. Hast Du immer was zu gucken...
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Yase,
    bei uns in der alten Scheune sind direkt unter dem Dach, da gibt es wohl einen Vorsprung, auch Vögel eingezogen und haben Nachwuchs bekommen. Ich finde das sehr schön.
    Das Gedicht gefällt mir sehr gut, ich mag Spatzen nämlich auch.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Mittwoch.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  5. Ja die Spatzen , sind recht agile Gartengäste.
    Schön der Post und die passenden Worte ,herzlichen dank dafür,liebe Yase.
    Hab eine schöne Zeit.
    Bis bald,
    RikaRose

    AntwortenLöschen
  6. Spatzen sind wirklich so niedlich, kleine freche Burschen. Leider gibt es in Hamburg kaum noch Spatzen!
    LG susa

    AntwortenLöschen
  7. So viele Namen für so ein kleines Vögelchen :) ,..
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße Antje

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Yase,
    herrlich die Beschreibung der kleinen Spatzen.
    Ich mag diese kleinen frechen Federbällchen.
    Einen guten Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag Spatzen so gern! Leider gibt es hier kaum noch welche, weil ihr Lebensraum immer weiter zurück geht ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  10. Hall Yase,
    unter unserem Dach nisten mehrere Spatzenfamilien. Sie wecken mich morgens in der Früh und begleiten mich über den Tag. Immer munter, laut, lustig. Manchmal werden sie vom Falken heimgesucht und mein Mann und ich sind traurig, wenn sie ihre Brut verlieren. Aber schon bald gibt es neue kleine freche Federbälle, die wir seit Jahren ins Herz geschlossen haben.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja ein lustiges Gedicht, ich mag sowas gerne lesen, tolle Wörter gefallen mir immer sehr, so wie Grauwertphilister...
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  12. So ein schöner Post! Heute sind wir aus dem Urlaub zurück gekommen - und was gibt es Schöneres, als in den Lieblingsblogs zu stöbern, was man alles so verpasst hat!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  13. ach wie niedlich
    und so ein herziges Gedicht ;)
    hier gibt es kaum noch Spatzen ..
    alle Titzen und Löcher an den Häusern sind zugemacht
    keine Nistplätze mehr
    finde ich schade.. denn ich mag die lustigen Spatzen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen