Freitag, 23. Juni 2017

Eine Maus...

für Emma


Für Emma bin ich regelrecht ins Nähfieber geraten...


Wegen der Mausejagd-Geschichte habe ich mich etwas schlau gemacht,
und den Schnitt für diese Maus gefunden.



Im Prinzip war die Nahtzugabe schon dabei, ich habe nochmals eine Nahtzugabe gemacht, so ist die Maus etwas grösser geworden. Ausser bei den Ohren - die sind im Verhältnis etwas klein..... 


Das Schwänzchen habe ich mit Garn aus dem Fundus und der Strickliesel gedingst. Auch der Schwanz ist nicht lang genug im Verhältnis, das war mir zu gefährlich für das Baby


Aber ich finde, sie hat was, die Maus


Jetzt kann sie Emma in die Augen sehen.


Das ist erst mein zweites Stofftier. 
Das erste war ein "Findus" für Tigerherz. Da war er 4, und er hat ihn geliebt!
Ich wünsche der Maus das selbe Schicksal wie Tigerherzens Findus, dann geht es ihr gut!



Habt einen tiefblickenden Tag!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit:
Fleecestoff vom Fabrikladen
Augen von Stoffdealer meines Vertrauens
Schnitt nach Pattydoo, verlinkt im Text
Garn für das Schwänzchen aus dem Fundus

Kommentare:

  1. Süß!
    Lebt der Findus noch?
    Da hätte ich ja gerne auch mal ein Bild gesehen. :-)
    Herzliche Grüße schickt dir
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yase
    eine süsse Maus ... und die passt wunderbar zu der schönen Krabbeldecke:-)
    Happy Weekend
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Süße Maus! Aber darf ich eine Anregung loswerden?
    Magst Du ihr nicht ein Näschen sticken? ;o)
    Sie kann ja gar nicht am Käse riechen....

    AntwortenLöschen
  4. Interessant,so ganz nebenbei hast du dich mit der Biologie der Mäuse beschaftigt, deine schaut süss aus.
    Einen schönen Gruss von Edith

    AntwortenLöschen
  5. So süss... Gefällt mir. Ich liebe Stofftiere :)
    Liebe Grüsse
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja ein süßes Mäuschen, da mag Emma bestimmt gerne mit spielen.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Yase,
    ich finde die Maus total süß und richtig schön.
    Ich wünsche Dir einen schönen Freitag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  8. Sehr niedlich, das Mäuschen! Das wird ganz sicher geliebt ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  9. Dein Mäuschen ist entzückend geworden, liebe Yase - und ich finde weder die Ohren noch den Schwanz zu klein. Sie hat ein süßes Gesicht und schaut sehr schlau drein. Bestimmt wird sie lieb gehabt!
    Alles Liebe - und für Emma extra herzhafte Küschelbüschel, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/06/garten-katzen-unsere-reise-und-die.html

    AntwortenLöschen
  10. Die ist voll süss! Unverkennbar ist das eine Maus und zwischen Emma und der Maus wird es bestimmt eine riesengrosse Freundschaft geben.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine süsse Maus. Und es gibt tatsächlich Mäuse mit so kleinen Ohren. Wir haben um unser Haus geschätzte hundert Mäuse, so frech, dass sie rauskommen, wenn wir draussen sind.
    Diese kleine Maus scheint genau so frech zu sein. Ihr Blick hat es mir verraten ;-)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Gruss Sibylle

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja eine süße Maus. Der Stricklieselschwanz ist eine gute Idee, so wird er perfekt mausig.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Hui, ist die niedlich.....so was goldiges!!! Absolut zauberhaft geworden!!!!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja eine niedliche kleine Maus. Das Beste ist der Stricklieselschwanz.
    Wo ich wohl meine Strickliesel habe?
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen