Montag, 17. April 2017

Stoff-

Abbau

geht in die nächste Runde.
Nun ist das ja nicht so spannend - weil es in der Regel so gut wie keiner sieht.
Für mich persönlich waren aber die Beiträge in anderen Blogs über so unwahrscheinliche Dinge wie: 

"Unterwäsche selber nähen"

ziemlich wegweisend. Hättet ihr nicht erzählt, dass ihr das macht, hätte ich es nie versucht.
So ist das hier nun nicht mein erster Beitrage dazu, diesmal läuft das unter Reste-Verwertung.


Also Jersey-Reste sortiert, meine Falzgummi-Vorräte gesichtet


und nach dem bewährten Schnitt von Pattydoo: eve
frühlingshafte Unterwäsche gezaubert


Zugegeben: Ich habe den Schnitt von Pattydoo für mich etwas optimiert, aber es ist immer noch eine eve


Sitzt, kneift nirgends, ist einfach nur bequem!

a) Stoffreste aufgebraucht
b) Falzgummi aufgebraucht
c)Nun steht auch dem ausräumen der Unterwäsche-Schublade nichts mehr im Wege!

Wieder was zum abhaken ;)


Habt einen Frühlings- Tag!

Herzlichst
yase

Gearbeitet habe ich mit
Jersey-Reste aus meinem Fundus
Falzgummilitze, Fundus, vorher Stoffdealer am Ort
Schnitt von Pattydoo, verlinkt im Text

Kommentare:

  1. Genial un so bunt. Die zweite von unten gefällt mir am besten. Wir haben ja die gleiche Ovi, aber deine kommt wesentlich mehr zum Einsatz als meine... und macht erst noch schönere Teile.
    Unterwäsche selber nähen, wie cool ist das denn. Mach weiter so.
    liebe Grüsse Sibylle

    AntwortenLöschen
  2. ich brauche meine stoffreste auch so auf...;))))...so hat frau immer wieder schöne eigene wäsche und wie du...ohne blog hätte ich wohl nie meine eigene wäsche genäht :)
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  3. Na gut, Stoffabbau war es jetzt nicht wirklich, dafür sind aber süße Höschen entstanden.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Yase. ..
    Ich bin immer wieder erstaunt , was Du so Alles bewerkstelligst ... besser geht es ja nun nicht. Wie oft kneifen und nerven oft die Slippies ... aber so sind sie maßgeschneidert:))
    Wünsche Dir noch entspannte Ostern und schicke liebe Grüße, Antje

    AntwortenLöschen
  5. Ich WERDE das nicht probieren, obwohl du es erzählst..es gibt Dinge, die überfordern mich nähtechnisch....es soll ja auch Leute geben, die ihre BHs selbst nähen...mir gefallen die ungemusterten übrigens besser.
    Tochter 2 würde die gemusterten aus deinen Händen reißen.
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Yase,

    verrückt was du immer so machst. Klasse!
    Ich hoffe du hattest ein schönes Osterfest
    und wünsche dir eine tolle kurze Woche.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Schön sind die geworden! Eine wirklich sinnvolle Resteverwertung!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Yase,
    krass...auf die Idee wäre ich nie gekommen...aber die Höschen sehen wirklich sehr schick aus, auch wenn mir einige zu bunt sind, grins.
    Aber so macht "Stoffabbau" doch Spaß.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Yase,

    Sie sehen toll aus. Clever, was man mit so einem kleinen Fetzen Stoff machen kann.
    Und es ist total cool, dass wir mit einen kleinen Stoffrest, so etwas machen können.
    Große Erfindung!

    Lieve groetjes van Thea♥

    AntwortenLöschen
  10. Hey - genau das steht heute auch auf meinem TO-DO-Zettel! Allerdings für die Mädels! Wobei....vielleicht sollte ich auch mal für mich nähen.....Deine Werke inspirieren mich echt!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  11. Hübsche Unterwäsche - sehr wichtig! Deine sieht schön und farbenfroh aus. Müsste ich auch mal nähen ....
    Liebe Grüße, Carolyn

    AntwortenLöschen