Mittwoch, 10. Juni 2015

Zwischenbericht

Kosmetik-Pads


Hier habe ich meine Kosmetik-Pads in "Betrieb" genommen....
Ich bin begeistert! Gut, ich nehme sie nicht zum Nagellack-Entfernen. Aber Abschminkreste lassen sich bei 60 Grad Maschinenwäsche auswaschen.

Aus diesem Grund habe ich für die Drachenkämpferin auch welche gehäkelt:


In der Lieblingsfarbe, 


und diesmal Blümchen


Noch ohne Waschbeutel, folgt noch.

Ich erkläre den Versuch für geglückt, und werde mal noch welche nähen :)


Habt einen sauberen Tag!

Herzlichst
yase

Kommentare:

  1. Blümchenpads - wie süß ist das denn?!?
    Toll!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich eine sehr gute Idee liebe Yase! Bin schwer beeindruckt!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die sind ja super geworden. Und so schön! Ich liebe meine selbstgemachten Pads auch sehr. Sonnige Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Das werde ich nun definitiv auch probieren. Ich hab ja auch schon Abwaschlappen gestrickt und bin davon begeistert, weshalb also nicht Abschminkpads?
    Herzlich Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön.....oh...die sind ja traumhaft geworden....
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  6. Dann ran an die Schminke, wenn sie so stilvoll entfernt werden kann!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. das ist doch klasse - die idee find ich superklasse und dann noch sooo schön umgesetzt...
    muss ich jetzt wieder anfangen mich zu schminken? ... ach nee - lieber doch nicht ;0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Yase,
    deine Drachenkämpferin kann sich glücklich schätzen. :)))
    Sehr hübsch.
    Hab einen schönen Tag und sei herzlich gegrüßt, Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Yase
    Die sind ja sowas von cool! Die muss ich mir auch mache, unbedingt!
    Ganz liebs Grüessli
    Katja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Yase,
    ohhhh....die sind ja zauberhaft! Da würde sich mein Fräulein sicher auch darüber freuen!!!! ....kmhhh...und die hat ja bald Geburtstag! Super Idee!!!! Danke!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja eine witzige Idee, liebe Yase! Auf jeden Fall umweltfreundlicher als Wegwerfpads…

    Danke für deine lieben Zeilen bei mir! Ja, inzwischen macht mir Häkeln Spaß! Hätt ich nie geglaubt – ich sitze jetzt oft abends vor dem Fernsehgerät und häkle. (Das ist Zeit, die ich weniger am PC verbringe - für meine Schulter ist das wohl besser, für die Handgelenke nicht unbedingt ;o))

    Ganz herzliche rostrosige Grüße

    von der Traude

    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Yase,
    das ist eine ganz tolle Idee. Man kann sie immer wieder waschen und hat
    keinen überflüssigen Müll.
    Auch die Farbstellung gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Yase,
    eine wunderschöne Idee kleine Blümchen zu zaubern und sie als Pads zu verwenden!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Yase,

    jaaaa, diese Blümchenpads gefallen mir auch. Eine super Idee denn ich wollte das auch schon mal ausprobieren aber als Blümchen finde ich sie echt am Allerschönsten :-))

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Hübsch sehen sie aus. Und so praktisch. Selbermachen macht in allen Bereichen Spaß.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Yase,
    ich hab mir ja auch schon ein paarmal überlegt, solch Teile zu häkeln, aber ich stelle mir das -warum auch immer- irgendwie unangenehm auf der Haut vor.... aber vielleicht sollte ichs einfach nur mal versuchen ;)

    Liebe Grüße
    Pamy

    AntwortenLöschen
  17. was für ein schönes Häkelmuster, bin begeistert! So schöne frische Farben hast Du verhäkelt, da macht das Abschminken richtig Spass ;-)))

    herzliche Gartengrüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  18. Das ist ja mal eine tolle Idee! und so umweltschonend, echt klasse :-)
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen