Freitag, 1. September 2017

Schmetterlinge

im Garten


mit Heinz Erhardt


Es war einmal ein buntes Ding, 
ein so genannter Schmetterling, 
der war ein Falter 
recht sorglos für sein Alter. 


Er nippte hier und nippte dort, 
und war er satt, so flog er fort, 
flog zu den Hyazinthen 
und guckte nicht nach hinten. 


Er dachte nämlich nicht daran, 
dass was von hinten kommen kann. 
So kam's, daß dieser Schmetterling 
verwundert war, als man ihn fing.


 Keine Hyazinthen, aber blaue Lobelien haben es diesen Kohlweisslingen angetan.
In Tat und Wahrheit sind gleich drei Schmetterlige gleichzeitig um den Blumentopf getanzt. Leider sind die Gruppenbilder eher suboptimal.



Habt einen schillernden Tag!

Herzlichst
yase

Kommentare:

  1. Liebe Yase,
    Ich liebe Bilder aus deinem Garten! Und bei so nettem Besuch lohnen sich die Fotos gleich doppelt. :-)
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yase, die Bilder sind wunderschön. Wenn ich mir den zauberhaften Schmetterling so anschaue, weiß ich woher die Elfen kommen.
    Liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende,
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  3. Zauberhafte Bilder.Ich hab immer schwierigkeiten wenn ich Schmetterlinge fotografiere... die flattern mir immer weg, wenn ich sie mit der Linse einfangen will ;0)
    Wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüsse
    Silvana

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Aufnahmen. Kein Wunder, dass sich der kleine Schmetterling bei dir wohl fühlt, liebe Yase. Hab eine ganz tollen Start in die neue Woche.

    AntwortenLöschen
  5. hihi
    wie passend das Gedicht
    sehr schöne Bilder
    wenigstens noch Kohlweißlinge .. ein paar hat es hier auch noch davon
    sonst sehe ich gar keine Schmetterlinge im Garten
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen