Montag, 17. Oktober 2016

Stricknadel-

Rettungsaktion


Wie einige von euch auch, stricke oder häkle ich während längeren Autofahrten. Wenn man über die Autobahn fährt, ist die Aussicht oft nicht soo berauschend. 


Trotz Strickerei kann ich raus gucken und die Zeit irgendwie sinnvoll nutzen.


Doof nur, wenn man sich beim wieder Einsteigen auf die Stricknadeln setzt, und eine dabei zu Bruch geht. In fremden Landen sind Strick-Geschäfte nicht sofort auffindbar, somit Ersatz schwierig zu bekommen.

Gerettet haben mich zwei billige Nagelfeilen aus dem Autobahn-Tanke-Shop:
Mit etwas Geduld habe ich die abgebrochenen Spitze geglättet und mit der Polierfeile fein geschliffen


Etwas niffelig ist die Strickerei schon, wenn das eine Ende so kurz ist.
Aber: Nicht stricken ist auch keine Lösung!


Vielleicht finde ich ein Geschäft, und sonst wird's auch so gehen die Tage!
Wie ihr seht, die Jacke wächst


Habt einen glatten Tag!

Herzlichst
yase

Kommentare:

  1. Du hast vollkommen recht: Nicht stricken ist auch keine Lösung.
    Das Problem hast du ja bravourös gelöst!
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche und eine neue Nadel!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yase
    Ein Hoch auf deinen Erfindungsreichtum!
    Auf die Idee wäre ich warscheinlich niht gekommen ;)
    Das WErk, dass da gerade entsteht sieht schon sehr vielversprechend aus :)
    Ganz liebs Grüessli
    Katja
    PS: Zum Glück kenne ich in fast jeder Region (in der Schweiz jedenfalls) einen Woll-/Strick-/ Nähladen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, da bist du aber sehr kreativ tätig geworden..
    Frohes Weiterstricken und ich hoffe ja schon, dass du Ersatz bekommst...
    Herzlich Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Yase,
    dein Einfallsreichtum ist bewundernswert. Was eine geniale Idee, auf sowas muss man erstmal kommen. Übrigens bin ich im Stricknadeln kaputt sitzen..lach..eine wahre Könnerin. Ich finde es fantastisch das du dir so geschickt zu helfen wusstest. Trotzdem drücke ich dir fest die Daumen das du bald Ersatz findest..lächel..
    Grüß dich herzlich
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Du bist ja gut! Hihi...ein richtiger McGyver der Strickwelt! ;-)
    Bin schon gespannt, wie das Werk fertig aussieht!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  6. Gute Idee und die Jacke wird sicher ein Traum.
    Es Grüessli Doris

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Yase :)
    Auf die Idee die Nadel mit einer Nagelfeile zu bearbeiten wäre ich nicht gekommen , hätte vermutlich gefrustet alles eingepackt und stumpf uas dem Fenster gestarrt , ggg
    Deine Maschenzähler sehen witzig aus , gute Idee .
    Schicke Dir liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  8. Ach toll, aud die Idee wäre ich nie gekommen.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  9. Da ist der Urlaub doch erstmal wieder gerettet! Eine gute Idee hattest du, wie ich finde, die Nadel zu retten, bevor du eine neue finden kannst.

    Frohes Stricken!
    Judith

    AntwortenLöschen
  10. Hallo du Liebe,
    du bist ja sehr erfinderisch. ;) Super, dass du damit deine Stricknadel retten konntest.
    Mir gefällt die Farbe der Wolle sehr gut.
    Nach der Aktion ist man erst recht gespannt, wie die Jacke fertig aussehen wird.
    Herzliche Grüße, deine Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Yase, ist doch eine tolle Idee, die du da hattest.
    Genial!

    Ich bewundere sowieso alle beim-Autofahren-Strickerinnen - das könnte ich nie!!! Da würde es mir irgendwie schlecht ...

    Die Jacke sieht schon mal schön aus. Bin gespannt - und schönen Urlaub!
    ♥lichst, Gisa

    AntwortenLöschen
  12. Ich hoffe schon ganz fest, dass du nicht die Fahrerin bist!!!!! Das wäre dann doch sehr gefährlich!!!!! Das Problem hast du gut gelöst. Weiterhin gut strick und liebi Gruässli Rita

    AntwortenLöschen
  13. liebe Yase,
    genial was Dir so einfällt!
    Ich kann beim Autofahren nicht lesen, stricken oder sonst was, das hätte Konsequenzen für meinen Magen!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Yase,
    Was für eine coole Idee - du bist die Heimwerkerkönigin !
    Schönen Urlaub!
    Bettina

    AntwortenLöschen
  15. Immer fleissig wie eine Biene! Da bin ich wieder schwer beeindruckt. Aber wird es Dir dabei nicht übel? Das ist immer mein Problem beim Mitfahren und etwas dazu machen...
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  16. abgebrochene Nadeln sind schrecklich. Gut das du dir wenigstens behelfsmäßig die Nadel zum weiter stricken zurechtfeilen konntest.
    Ich stricke auch gerne wenn ich mal als Beifahrerin unterwegs bin. Nur in letzter Zeit ist das eher selten mal.
    Tolle Farbe und ein tolles Muster hast du auf den Nadeln ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  17. super..
    da hast du die Nadel und die Rückfahrt ja gerettet ;)
    ich könnte beim fahren nicht stricken.. da würde mir schwindelig..
    bin gespannt was du da nadelst..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. Hey, was für eine gute Idee! Darauf wäre ich nie gekommen ... Schönen Urlaub und viel Spaß beim Stricken! Ich bin gespannt auf die Jacke!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  19. Man muss sich nur zu helfen wissen ☺
    Das Problemchen hast du sehr gut gelöst, liebe Yase!
    Wäre auch wirklich schade nicht während der Fahrt werkeln zu können.
    Liebe Grüßle Susanne

    AntwortenLöschen
  20. super - du weisst dir wenigstens zu helfen und ganz weiterstricken - ist doch toll!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  21. Die Nadel hast Du super gerettet! Mir sind bis jetzt nur Nadeln im Auto verloren gegangen und man musste ewig suchen. Einmal hab ich eine Wochen später wiedergefunden. Bzw. mein Mann :-)
    Ganz begeistert bin ich ja von diesen plastischen Zöpfen!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  22. Super Nadelrettungsaktion. Zum Glück ist sie ja abgebrochen, und nicht in dich reingerammt.
    Autsch. Die Jacke sieht ja schon super schön aus. Ich mag zwar eher die dezenteren Farben, aber dieses Pink ist toll. Bestimmt bist du schon bald fertig.
    Beim Autofahren stricken... daran habe ich noch gar nie gedacht. Eine gute Idee, aber ich glaube, mir würde übel dabei.
    Gruss sibylle

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Yase,
    eine tolle Rettungsaktion. Auf diese Idee muss frau erst mal kommen!!! Ich bewundere deine Kreativität.
    Liebe Grüße,Carolyn

    AntwortenLöschen