Mittwoch, 1. April 2015

Wahre

Freundschaft??

Freunde sind Wegweiser zum wahren Ich   

(Thomas Romanus)



Nun stellt man sich- wenigstens ich mir - unter seinem "wahren Ich" die beste, mutigste.
tapferste, gütigste, heldenhafteste Variante seiner selbst vor.
Wenn einem Freunde dabei helfen, seine besten Seiten zum Vorschein zu bringen, 
ist das wundervoll!


Was aber, wenn das "wahre Ich" ein hässliches, verletztes, elendes, missgünstiges, 
ein ganz und gar abscheuliches Wesen ist??
Das unter unglücklichen, teils selbstverschuldeten Umständen, grossem inneren und äusseren Druck plötzlich hervorspringt? 
Sich schlimmer als jeder Saubannerzug aufführt, und alle Zuschauer - mich eingeschlossen - schlicht entsetzt??


Was, wenn wahre Freunde Zeuge dieses "wahren Ich's" werden??
Wenn Menschen, die du liebst, die hässlichste Fratze, die du hast, zu sehen bekommen?? 


Mein "wahres Ich" braucht Karfreitag....


Habt einen besinnlichen Tag
Herzlichst
yase





Kommentare:

  1. Liebe Yase,

    sei nicht so hart mit dir. Es gibt solche und solche Tage - die hat jeder!
    Manche Menschen schaffen es nie nett, liebevoll und gütig zu sein.
    Manchmal bricht es auch aus mir heraus und dann schäme ich mich innerlich,
    aber wenn es gute Freunde sind, dann verzeihen sie dir auch das...
    Ist doch gut, das wir es merken. Es gibt Menschen die verletzen immer
    und merken es gar nicht.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    Und zu deiner Mail - kein Problem, war nur ein Vorschlag.
    Ich verstehe genau was du meinst. Ginge mir auch so.

    AntwortenLöschen
  2. Wahre Freunde kennen auch dieses Gesicht und bleiben trotzdem. Erst DAS macht wahre Freundschaft aus. Das andere sind dann eher, hm... Schönwetterfreunde. Aber was machste wenn du in einen Sturm gerätst? Dann können nur die echten "Haudegen" helfen.
    Liebe Grüße und frohe Ostern und wer sagt denn, das man nur ein "schönes" ich haben darf?
    Liebe Grüße von
    Dani (die auch manchmal eine Fratze hat und stolz drauf ist ;) Dafür sind wir ja Menschen, grins

    AntwortenLöschen
  3. Wahre Freunde sind, die dich mögen, obwohl! sie dich kennen.
    Oder wie die Bibel sagt: Freunde hat man in Zeiten der Not.
    Wenn dich jemand nur mag, wenn du immer lieb und nett bist, jede Meinung teilst, tadelloses Verhalten hast.... Ist es dann ein Freund oder einfach jemand, der sehr ichbezogen ist?
    Und ich frage mich, was selbstverschuldetes Leid sein soll? Wir sind alle Opfer unserer Selbst, unseres angeborenen Charakters, unserer Erziehung, Kultur, Bildung.... Teilweise sogar unserer Hormone. Man hat zwar immer die Wahl dies oder jenes zu tun aber das setzt voraus, sich mit jeder Kleinigkeit auseinander zu setzen und nichts spontan zu tun. Wer will so sein? Wo gehandelt wird entstehen Fehler. Gewollt und ungewollt.
    Aber genau dafür haben wir doch Jesus! Er kennt uns und liebt uns dennoch. Absolut und ohne Anforderungen. Jede Sünde ist schon bezahlt, bevor du überhaupt daran denkst. Er hat doch niemanden verurteilt. Als man dann die Frau zu ihm brachte, die man auf frischer Tat beim Ehebruch erwischt hatte, hat er gesagt, dass der den ersten Stein werfen soll, der ohne Sünde ist. Und als schliesslich alle Ankläger der Frau gegangen sind, hat er gesagt, dass er sie nicht verurteilt, sie soll einfach nach Hause gehen. Kein Vorwurf, keine Strafpredigt, keine Erinnerung an Moral und Gesetz...
    Niemand ist perfekt! Auch wenn sich viele so empfinden.
    Du sollst deinen Gott lieben und deinen Nächsten wie dich selbst.
    Also liebe dich selbst. Und wenn du das Gefühl hast, dass dich kein anderer lieben kann, liegst du falsch! Gott liebt dich. Egal was du tust oder nicht tust.
    Wir schämen uns oft völlig zu recht für unser Verhalten. Das lässt Raum für Veränderung und ein wieder gut machen. Und jemand der eine aufrichtige Entschuldigung nicht annehmen kann und uns nur so mag, wie er uns haben will ist kein Freund!

    Also Kopf hoch und weiter machen! Karfreitag ist eine wunderbare Gelegenheit für einen Tag voller Dankbarkeit für jemanden, der schon sein Leben für uns gegeben har, obwohl wir noch nicht einmal geboren waren. Einfach so! Die Bibel sagt, dass er die Menschen sehr lieb hatte und von Mitleid ergriffen war als er gesehen hat wie sie leiden.
    Das ist ein Freund!

    Andere Freunde sind schön und begleiten uns ein Stück des Weges aber man muss an niemandem festhalten, der einen davon abhält sich wertvoll zu fühlen.

    So schlimm kannst du gar nicht sein, ich bin schlimmer :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ach, liebe Yase, das siehst Du bestimmt zu dramatisch! Deine Freunde werden Dich gut genug kennen! Wir sind alle nur Menschen und es ist nicht jeder Tag gleich.
    Liebe Grüße Judy

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yase!
    Wahre Freunde stehen zu einem bei Regen und bei Sonnenschein und ganz egal ob Lachen oder Schreien. Das wurde mir damals während meiner Scheidung besonders bewusst. So wurden die Karten neu gemischt im Spiel meines Lebens.
    Viele liebe Grüße ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  6. DANN weisst du erst wo die wahren Freunde sind.....
    nämlich auch danach noch an deiner Seite!

    AntwortenLöschen
  7. liebe Yase,
    wahre Freunde kennen alle Seiten, die guten, die lieben, die schlechten und die ganz schlechten.
    Dafür hat man Freunde, die das auch verstehen.
    Kein Mensch ist immer lieb, nett und sonst noch was, alle haben ihre schlechten Tage und ich glaube - jeder darf auch mal so richtig schlecht drauf sein.
    Machs Dir nicht so schwer - was auch immer!
    ich drück Dich!!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  8. Mhm also erstmal denke ich, dass wahre Freunde das aushalten sollten! Selbst wenn man mal schlecht drauf ist oder ein bisschen mehr die Wahrheit sagt als nötig, dass sollte ein wahrer Freund verstehen! Außerdem haben wir doch alle zwei Seiten in uns, erst das macht doch eine ganze und vollständige Person. Und so gesehen kann man sich geschmeichelt fühlen wenn jemand einem auch seine vermeintlich hässliche Seite zeigt. Wenn es eher die Ausnahme bleibt natürlich. ;-)
    Ich drück dich! :-*
    Alice

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Yase,
    wahre Freunde verkraften auch die hässliche Fratze. Sie müssen
    das aushalten - sonst sind es keine wahren Freunde. Nicht soviel
    darüber nachdenken.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. ... und wahre Freunde können auch vergeben! Ich wünsch dir so sehr, dass du das erlebst!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Yase,
    hmmmm... Bin gerade etwas ins Grübeln geraten wegen Deinen Worten. Fazit: wir alle brauchen Gnade, Vergebung und Ostern! Ich auch und immer wieder. Aber ich glaube auch, dass wahre Freunde viel Gnade haben. Ich hoffe, dass Deine Seele wieder zur Ruhe gekommen ist!
    Herzlichst, Signora Pinella

    AntwortenLöschen
  12. Huch, liebe Yase.....

    habe ich etwas verpasst?
    Alles wird gut und deswegen kann ich mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen.
    Ich wünsche dir Menschen an deine Seite, die dich lieben wie du bist, nämlich mit all deinen Facetten.
    Manchmal legt man seine eigenen Maßstäbe einfach zu hoch.... Ich denke nicht das du eine Fratze hast. Und wenn schon! Wer hat die denn nicht!

    Ich wünsche dir von Herzen ein gesegnetes Osterfest.
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Yase
    Das klingt so als hättest du einen schlechten Tag gehabt. Wir sind nur Menschen. Auch wenn wir versuchen immer alles, toll, super und wass weiss ich wie positiv zu finden, funktioniert das nicht immer...
    Wir haben positive und negative Gefühle, auch die müssen raus...
    Wahre Freundschaft hält das aus, wahre Freunde können vergeben... Ich hoffe dir geht es etwas besser, ich schicke dir eine Umarmung...
    Ganz liebs Grüessli
    Katja

    AntwortenLöschen