Mittwoch, 5. November 2014

Keine Kutsche...

aber auch gut!


Meine Kürbispflanze von da hat den Schneckenangiff mit knapper Not überlebt.
Es blieb ein angefressener Trieb übrig. Ich habe mir echt keine grossen Hoffnungen mehr gemacht.

Aber nach einem deftigen Rückschlag der schleimigen Schneckenarmee, hat er sich erholt, der Kürbis.

Für eine Kutsche hat es dennoch nicht gereicht 


Dieser hier wiegt wahrscheinlich etwa 10 kg
meine Küchenwaage hat gestreikt, als ich ihn wägen wollte...


Der "Kleine" wog etwas über 2 Kg
war aber beim ersten Wintereinbruch noch etwas unreif
und wurde deshalb gleich gegessen


Ich habe Kürbiswähe gemacht:

Teig nach einem Rezept wie da
ein rundes Backblech damit belegen

Kürbis in Schnitze schneiden, entkernen
Schnitze in eine Auflaufform - oder ein Backblech - legen, 45min bei 200Grad backen
das weiche Fruchtfleisch mit einem Löffel auskratzen
Fruchtfleisch pürieren, Schale kompostieren

6dl Fruchtfleisch
3 EL Zucker
2 EL Mehl
1 Tütchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2dl Rahm
2 Eier

alles mischen, 
auf den Wähenteig giessen
bei ca 200Grad im Ofen goldbraun backen (bei mir ca 40 min)

Leider gibts kein Foto davon - zu schnell weggegessen

Guten Appetit!!


Herzlichst
yase



Kommentare:

  1. Naja! Es kommt natürlich darauf an für WEN die Kutsche gewesen wäre! Ein paar Spatzen oder ein Igel hätten rein gepasst. :-) Und vorne dran.... ein Dachs. >. <
    Liebe Grüße,
    Alice ♡

    AntwortenLöschen
  2. Na, das ist doch ein gutes Zeichen wenn zum Fotogrfieren nichts mehr übrig bleibt ;o)
    Ich werds mir merken, das Rezept!
    Liebe Grüße und einen schönen Wochenteilungstag
    ute

    AntwortenLöschen
  3. Deine Kürbisse sind auch ohne Kutsche dekorativ, wenn sie denn überleben:-))
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Eine Kutsche wäre natürlich super gewesen, aber auf dem Teller so schmackhaft zubereitet, also da hat man ja auch viel Freude.
    Viele liebe Grüße ~ Susanne ~

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Exemplare hast du da!
    Ich liebe das Märchen und hätte gerne eine Kutsche ;-) . Die Fee kann das bestimmt...!
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Yase ...
    Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar . Ich freue mich auch wieder bei Euch zu sein :)))). Werde es langsam angehen lassen .
    Nun zu Deinem Kürbis , das ist ja echt ein Prachtexemplar ...und es gibt ja auch kleine Kutschen ;)
    Das Rezept habe ich mir gleich notiert , hört sich lecker an . Da ich noch Kürbisse von meiner Tochter liegen, die werde ich gleich verarbeiten . Und wenn ich dran denke , mache ich ein Bild , stellvertretend für Dich :) .
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Salakadula, magicabula, bibbedi babbedi buh! Und??? Tut sich nix?? Mist, der falsche Zauberspruch... na, macht nix, er schein ja auch zu schmecken ;)
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  8. liebe Yase,
    danke für das leckere Rezept, ich hab auch noch einen großen Kürbis übrig.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön .... sehr sehr schön....und bestimmt auch total lecker! Wir mögen Kürbis auch echt gerne!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  10. Wow, da hast du ja zwei tolle Exemplare geerntet! Das Rezept klingt übrigens auch sehr lecker!
    LG Constance (die heute Kürbissuppe zum Mittag kocht)

    AntwortenLöschen