Montag, 25. August 2014

Man soll....


nichts verkommen lassen!




Unser Haus steht am Hang,


 und am untern Bord der Strasse wachsen ausgewilderte Brombeeren


Nun reifen auf der Popo- Höhe der hier lebende Katzen die schönsten Brombeeren....


Essen kann man sie leider wirklich nicht.

ABER:


Wolle eingurken :)

Brombeeren, Walnussblätter, Bluthasel-Blätter

Die bunten Dinger sind keine Airbags, falls die Gläser umfallen sollten :)
Das sind Erinnerungshilfen. Ich schreibe penibel auf, was ich in die Gläser fülle. Und damit ich auch beim ausgurken noch weiss, was das war, beschrifte ich die Gläser.
Und wenn die Sonne sich hier vielleicht einen goldenen Herbst leisten möchte....


Habt einen wundervollen Tag!

Herzlichst
yase

Kommentare:

  1. ach, jetzt weiss ich wieder was ich beim nächsten Einkauf noch mitnehmen wollte ;o)
    Gläser zum eingurken.... achja, und natürlich Wolle!!
    Danke für's zeigen... einfach wundervoll, dass man so die Beeren doch noch nutzen kann... die Farbe sieht ja jetzt schon klasse aus..
    Liebe Grüsse
    Esti

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yase,
    deine Gurkerei ist wirklich toll und beeindruckt mich jedes Mal.
    LG in die neue Woche von Stine

    AntwortenLöschen
  3. Ds wird ja wieder spannend.
    Eine schöne bunte Woche wünsch' ich dir!
    Liebe Grüße
    ute

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Yase,
    das ist interessant, dass man damit so gut Wolle färben kann. Ich überlege schon die ganze Zeit, ob Gladiolenblüten das auch können - die scheinen nämlich beim Verwelken bunte Flecken auf dem Laub andere Pflanzen zu machen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hihihi Popohöhe! :-D Ich bin wieder gespannt was es wird! Es dauert nur immer so lange! Und hast du schon was verstrickt? :-)
    Liebe Grüße,
    Alice ♡

    AntwortenLöschen
  6. Liebe yase,
    Ich bin gespannt, wie deineBrombeergurken sich entwickeln, letztes Jahr habe ich auch mit Brombeeren gefärbt, das Ergebnis war so ganz anders, als ich es erwartet hatte....
    Herzlich Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Das Beschriften ist eine Gute Sache, auch um daraus Erfahrungen zu Sammeln.
    Weiter viel Spaß beim Wolle einlegen ☺
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Yase ..
    das ist ja mal ne Variante im Gurkenglas . Bin mal gespannt wie die Farbe wird ..
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Yase
    Ich hoffe ganz fest die Sonne mag dein Gurkenglas richtig "bescheinen" damit wir eine wundervolle Wolle sehen dürfen, denn ich bin sicher diese Farbkombi wird grandios.
    Ganz liebe Grüsse
    Katja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Yase,
    schlau, das Beschriften - hier wäre wohl wieder ein Überraschungsglas entstanden...
    Und Brombeeren müsste ich auch mal ernten - hier entsteht allerdings Marmelade, Gelle und Likör daraus...

    Liebe Grüße
    deine Karin

    AntwortenLöschen
  11. hallo Yase,
    auf Popohöhe der Katzen, hi,hi, -toll beschrieben-
    Das Gurkenglas ist erst die Nummer 4, ich dachte da würden schon viel mehr stehen.
    Ich wünsch Dir viele Sonnentage!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin gespannt! Das sieht nach vielversprechendem Lila aus!
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  13. Hoffentlich traut sich die Sonne noch mal raus! Du hast auf jeden Fall eine viel versprechende Mischung eingegurkt!

    LG Constance

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe ja das Wort "eingurken" - vielen Dank für die Horizonterweiterung :-))! Anstatt dass es mich angurkt, gurkts mich jeweils ein!
    V
    A

    AntwortenLöschen
  15. Eine spannende Farbzusammenstellung!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  16. Da bin ich sehr gespannt! Das muß eine tolle Farbe geben!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  17. Hoffe du bekomst noch genug Sonne für die Solarfärbung. Bin auf das Ergebnis schon gespannt ;-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Yase -
    Wolle eingurken klingt ja spannend: Ist das eine Färbetechnik?
    An unserem Garten-Ende wachsen auch Brombeeren, die man leider nciht essen kann, weil sie immer vor dre endgültigen Reife von irgendwelche Käfern ausgesaugt werden. IWr habne sie schon mal roden lassen, aber sie kommen immer wieder... Vielleicht gurke ich sie auch mal ein - kann man so auch Baumwollstoffe färben?
    Alles Liebe und herzliche rostrosige Grüße
    von der Traude

    AntwortenLöschen