Freitag, 13. September 2013

Ungebeten und

unwillkommen!


Und trotzdem eingewandert:


Der Buchsbaumzünsler.


Was für ein kräftiges Beisswerkzeug muss diese kleine Raupe habe, dass sie in ihrer Grösse die harten Blätter des Buchsbaumes einfach so abfressen kann!!


Die Raupen werden schnell gross. Kein Wunder, wenn man zusehen kann, in welchem Tempo sie einen Busch kahlfressen...


Unser Nachbar hat den Gärtner organisert.
Und nun sind alle starken, schönen Raupen weg.....
Über den Verstand kann ich das nachvollziehen, auch wenn ich jetzt nicht soo der Buchabaumfan bin. Trotzdem kann ich schlecht mit solchen Massnahmen umgehen.
Was für ein Wunder sind diese Geschöpfe!

Habt einen Tag voller Staunen über das Kleine

Herzlichst
yase

Kommentare:

  1. Natürlich ist es nicht so schön wenn den Tierchen auf diese Weise der Garaus gemacht wird, aber ich kann auch verstehen , das man ungern seine gehüteten Buchsbäume so verenden sieht.
    Ja so ist das Leben . Faszinierend sind dies Tiere schon.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß grad noch nicht, was bei mir überwiegt: Staunen oder Ekel...Ich bin ja gar kein Fan von so Krabbelgedönse....Glücklicherweise blieb ich in meinem Garten bisher auch verschont, so dass ich nie zu drastischen Mitteln greifen musste. Die sind mir nämlich auch nicht so lieb.

    Ich wünsche dir einen tollen Start ins Wochenende!

    Herzensgrüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir ist der Buchsbaum gefallen:-). Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  4. Ja das sehe ich auch so. Sicher machen diese kleinen Raupen die Arbeit vom Gärtner kaputt aber es sind Lebewesen und deswegen wertvoll und wichtig. :-(
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Yase,

    ja jedes Tierchen hat seine Berechtigung auf der Welt zu sein, da gebe ich dir Recht, aber solche Vielfresser, vermehren sich leider auch sehr üppig und wenn man nicht mal eingreift, dann hat er irgendwann keine Buchsbäumchen mehr und frisst dir die restlichen Pflanzen weg und die Haare vom Kopf, nene das geht gar nicht, also schon richtig so, wenn man sie entsorgt hat.

    Ich wünsch dir einen schönen Start ins Wochenende

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  6. Ach liebe yase, ich kann dich ja gut verstehen. Ich schneide den Blumenkohl im Garten auf und lasse alle Raupen lebendig in die angrenzende Wiese krabbeln...da ich kein Gift gespritzt habe sind es nicht wenige..... Trotzdem.... Wir müssen heute unsere Schafe notfallmässig abalpen (wenn sie denn noch alle da sind:-(()
    Lieben Gruss
    Fabienne

    AntwortenLöschen
  7. Ja so Buchsbäumchen können ganz schön was wert sein und Raupen finde ich gruselig.....ich weiß jetzt auch grad nicht, wie ich sie vertreiben würde..

    Ich habe extra nachgelesen - abalpen scheint ja nur der Almabtrieb zu sein - aber notfallmäßig hört sich nicht gut an....

    AntwortenLöschen
  8. *hahaha* X-D Die sind beide gut! *kicher* ^^ Wenn ich 60 bin, werd ich dran denken! ;´-)

    Liebste Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen