Mittwoch, 14. August 2013

Spalier


am Wegesrand


Am Gartenweg entlang, vom Gartentor her, stehen drei imposante Hortensiensträucher.
Mit diesen Wegbegleitern aufgewachsen, wollte ich sie anfangs da weghaben. Irgendwie bin ich aber nicht dazu gekommen, sie auszugraben.



Als meine Oma starb, erfuhr ich die Geschichte zu den Hortensien:
Meine Oma bekam jeweils zur Geburt ihrer Töchter je eine dieser Pflanze geschenkt. Die älteste Hortensie in meinem Garten dürfte somit an die 80 Jahre alt sein, weil der Altersunterschied der Schwestern sehr gross war.
Mit diesem Wissen pflege und hege ich die Sträucher seither. Sie sind mir lieb geworden, und irgendwie werden sie von Jahr zu Jahr schöner.....








Ich bin froh, habe ich die Hortensien nicht entfernt. Sie gehören zum Garten, zum Haus, zu meiner Geschichte auch.

Habt einen tiefsinnigen Tag!

Herzlichst
yase

Kommentare:

  1. Ich liebe Hortensien und wünsche Dir weiterhin viel Freude an diesen wunderschönen Wegbegleitern....

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yase,
    manchmal soll es eben so sein, dass wir gewisse Vorhaben nie umsetzen und in deinem Fall war es doch besonders gut - was für eine schöne Geschichte, an die du nun ja auch immer erinnert wirst beim Betrachten der wundervollen Hortensien.
    Ich habe hier in meinem Garten eine Hortensie, die mir mal Schwiegervater geschenkt hat und die seitdem nie wieder geblüht hat (14 Jahre). Jedes Jahr aufs neue wollte ich sie entsorgen, aber irgendetwas hielt mich dann doch immer davon ab.
    Was soll ich sagen, dieses Jahr belohnt sie mich mit einer nie dagewesenen Blütenpracht...

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Ui, Gott sei dank hast du sie nicht ausgegraben. Sie sind wunder, wunderschön und mit ihrer Blühfreudigkeit danken sie es dir doppelt!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  4. uff, gut das du sie nicht ausgegraben hast - so eine schöne geschichte dazu - und wunderschön sind sie auch noch - genieße sie !
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  5. oft sind es die Geschichten drumherum, die uns ganz anders auf eine Sache blicken lassen. Dass Pflanzen so alt werden können, wusste ich bis vor Kurzem auch nicht, aber der Beweis zeigt sich immer wieder.
    Ich wünsche dir noch viele Jahre Freude an diesen herrlichen Hortensien.
    Alles Liebe wünscht dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Yase,
    also ich liebe Hortensien ja sehr.^^ Sie haben für mich sowieso schon so eine nostalgische Ausstrahlung, mit deiner Geschichte zusammen natürlich noch viel mehr. :-) Ich wusste auch gar nicht, dass sie so alt werden können. Erstaunlich! :-D
    Liebe Grüße Alice

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schöner Brauch! Manchmal geht es genau so, es hat eben manchmal alles einen Grund. Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag.
    ♥ Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das ist aber schon sehr alt! Ich glaube sie danken es dir, dass du sie nicht ausgegraben hast, denn sie blühen ja jetzt schöner als früher!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe yase,
    Sie sind wunderschön, deine Hortensien, wäre doch schade gewesen, wenn du sie ausgegraben hättest.
    In unserem Garten steht auch eine, mit ganz helllrosa Blüten. Der viele Regen anfangs Sommer hat ihr so gut getan, sie hat etwa dreimal so viele Blüten wie letzten Sommer. Und ich liebe sie!
    Hrzlich Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Yase, Deine Hortensien sind ein Traum. Sie gehören zu meinen absoluten Lieblingsblumen. Schön, hast Du sie nie ausgegraben. Herzlich, Christina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Yase,

    das wäre echt Schade, wenn du die entfernt hättest, die gehören mit ihren schönen Blüten einfach zum Garten. Sie sind wunderschön.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  12. Das ist eine wunderschöne Geschichte zu den Hortensiensträuchern. Schade, dass solche Bräuche am Aussterben sind.

    Alles Liebe
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine schöne Geschichte, liebe Yase!
    Ich habe die Hortensie von den Eigentümern , die vor uns in der Wohnung gewohnt haben, in den Garten gepflanzt. Die ist auch schon riesig geworden, aber ich glaube, das ist keine schöne Geschichte für einen Post! Deine dagegen ist toll!
    Liebe Grüße, Sabina

    AntwortenLöschen
  14. Wow 80 Jahre alte Hortensien mit so viel Geschichte im Hintergrund. Wunderschöne Blüten, ein Traum für die Augen.
    Ganz liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  15. Toll, wenn man die Geschichte zu den Lieblingen im Garten kennt! Da werden sie doch dann noch "besonderserer" :-)
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  16. Wundervoll und eine tolle Geschichte!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  17. So wundervolle Blüten! Und eine noch sagenhaftere Geschichte dazu. Bei dieser Historie wäre es gar ein Verbrechen, diese Lebensbegleiter deiner Familie auszugraben. Gut, dass du es nicht getan hast. Solche Schätze muss man bewahren!
    Herzensgrüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  18. Genauso ist das! Wenn man die Geschichte zu den Gartenpflanzen kennt, will man sie nicht mehr missen.
    Und so alte Hortensien sind schon ein echter Schatz.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  19. Oh, Hortensien sind sooooo wunderhübsche Pflanzen!! Und wie gut, dass du sie nicht gerodet hast, jetzt sind sie nicht nur schön, sondern haben auch noch eine ganz persönliche Geschichte - das ist doch einzigartig! Wer hat schon sowas geniales im Garten?!

    Ich habe übrigens auch welche im Garten. Ich wollte immer so gerne eine blau blühende, aber meine werden IMMER rosa. Mittlerweile habe ich gelernt, dass es am Boden liegt. Je kalkhaltiger, desto blauer.

    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
  20. Zum Glück hast du die Hortensien nicht ausgegraben! Ich finde sie wunderschön und besonders in rosa versprühen sie ihren Charme. Ich hoffe du hast noch sehr lange deine Freude daran.
    Ganz liebe Grüße schickt dir
    Rosalie ♥

    AntwortenLöschen