Freitag, 7. Dezember 2012

Endlich...

zeige ich meinen Adventskranz!

Wie in ganz vielen Häusern steht auch bei uns jedes Jahr ein Adventskranz.
Jahrelang haben wir einen gewickelt, und genauso lange habe ich mich vor dem schnellen Austrocknen der Tannzweige und anderem Grün gefürchtet. 
Dann habe ich einen Kranz gesehen, der mir bestechend gut gefallen hat.

Das ist meine Interpretation davon: 


Die Kerzenhalter aus dem Fundus sind Opfer einer "Ummalattacke" geworden: Aus düsterem schwarz wurde lichtes weiss mit silber.


Ein Weidenkranz, ein Geschenkband, etwas Baumschmuck, Silbervögel und Kerzen.
Mehr brauchts diese Jahr nicht.

Habt einen erfrischenden Tag!
Herzlichst
yase

Der Weidenkranz ist aus dem Dekogeschäft
Geschenkband, Kerzen vom Grossverteiler
das restliche Material aus meinem Fundus

Kommentare:

  1. sehr shabby schick ;-) Die Vögelchen sind knuffig! Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  2. Ach der gefällt mir aber gut!
    Die Vögel sind toll! Meine Uroma hatte solche auch immer (weiß ich aus Erzählungen), deswegen klemmen jetzt auch immer welche an unserem Weihnachtsbaum :)
    Liebste Grüße (ich hoffe du hast bald Post - aber mein "Anfang der Woche" ist leider etwas später geworden :))

    anne

    AntwortenLöschen
  3. Oh, der gefällt mir aber auch besonders gut!! Und der Vorteil des Nicht-Rieselns ist definitiv klasse :-)))
    ganz liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Ganz, ganz schön ist der - der dürfte genau so bei uns einziehen!!!

    AntwortenLöschen
  5. Oh! Herzlichen Dank!
    Schön, dass ihr meine Freude teilt!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen